Firma Thorwesten: Lager zieht um

+
Das neue Außenlager wird im Werk Engelbert Krutmann in Volkringhausen untergebracht.

Balve - Das Außenlager der Firma Thorwesten Baustoff- und Bedachungsgroßhandel wird ab der kommenden Woche von der Glärbach nach Volkringhausen verlegt.

Wegen Eigenbedarf von Chemie Wocklum steht Thorwesten die seit etwa 20 Jahren angemietete Fläche für ihr Außenlager ab Ende März nicht mehr zur Verfügung. Das hier auf ungefähr 10 000 Quadratmeter gelagerte komplette Hoch- und Tiefbauprogramm sowie das Sortiment für Garten und Landschaft wird dann bei Hönnetaler Beton-Steine Engelbert Krutmann untergebracht.

An seinem Standort Kapellenstraße 17, direkt neben dem Friedhof, wird der Unternehmer in einer Halle weiter produzieren, während er um die 9000 Quadratmeter an die Firma Thorwesten verpachtet hat. Zwar stehe nun weniger Platz als bisher zur Verfügung, doch zeigte sich Stefan Schrimpf, Handlungsbevollmächtigter, auf Anfrage unserer Zeitung mit dieser Lösung letztendlich zufrieden: „Solche großen Flächen müssen bei uns erst einmal vorhanden sein.“

Für sein Unternehmen bedeute dies längere Fahrwege- und zeiten, und die Volkringhausener müssen sich auf zunehmenden Lkw-Verkehr am „Kar“ einstellen. Die „Kapellenstraße“ führt zwar von Balve aus auf dem direkten Weg zum neuen Thorwesten-Außenstandort. Diese Straße stellt aber wegen ihrer Steigung bereits am Anfang eine Herausforderung für größere Fahrzeuge dar, die von der Mendener Straße dort einbiegen wollen.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.