Feuerwerkskörper entfacht Streit: Polizei sucht Täter

+

Balve - In der Silvesternacht kam es gegen 1 Uhr an der Hauptstraße zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen.

Auslöser sei ein Feuerwerkskörper gewesen, der versehentlich in Richtung einer der Gruppen geflogen sein soll, teilt die Polizei mit. Aufgrund dessen hätten einige der Anwesenden einen Streit provoziert. 

Ein Tatverdächtiger soll einem Kontrahenten gegen die Brust geschlagen und ihn dabei leicht verletzt haben. Ein namentlich bekannter 19-jähriger Balver soll einer weiteren Person ein Messer vorgehalten haben. 

Ein weiterer, bislang noch unbekannter, Tatverdächtiger soll außerdem einen 16-jährigen Jugendlichen aus Balve mit einer Schusswaffe bedroht haben, teilt die Polizei weiter mit. 

Der Unbekannte sei männlich, circa 18 bis 20 Jahre alt, von normaler Statur, etwa 170 Zentimeter groß, habe schwarze Haare und einen Vollbart und eine schwarze Jacke getragen. Die Täter flüchteten vor dem Eintreffen der Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. 

Zigarettenautomat stark beschädigt 

Darüber hinaus beschädigten Unbekannte Samstagnacht, gegen 2.35 Uhr, einen Zigarettenautomaten – dies geschah vermutlich mittels eines Böllers. Der Automat wurde stark beschädigt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Das in dem Automaten befindliche Bargeld sowie die Zigaretten wurden durch die Polizei sichergestellt. Ob der oder die Täter auch etwas entwendeten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Der Sachschaden liege voraussichtlich im vierstelligen Bereich. 

Sachdienliche Hinweise zu beiden Vorfällen nimmt die Polizei Menden unter Tel. 0 23 73/9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare