Brand in einem Gebäude

Feuerwehreinsatz gleich am ersten Tag des neuen Jahres

Die Feuerwehr musste am Neujahrstag zu einem Brand in einem Gebäude an der Straße Zum Wieloh in Volkringhausen ausrücken.
+
Die Feuerwehr musste am Neujahrstag zu einem Brand in einem Gebäude an der Straße Zum Wieloh in Volkringhausen ausrücken.

Die Freiwillige Feuerwehr musste in Balve schon am ersten Tag des Jahres zu einem Brand ausrücken. Um 14.19 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand in einem Gebäude in Volkringhausen gerufen.

Volkringhausen ‒ Das ging ja gut los für die Balver Feuerwehr: Schon gleich am ersten Tag des Jahres wurden die Brandbekämpfer zu einem Einsatz gerufen. Um 14.19 Uhr lösten die Meldeempfänger Alarm aus: Brand in einem Gebäude an der Straße zum Wieloh in Volkringhausen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass brennendes Fett in einer Pfanne für den Alarm gesorgt hatte. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehren aus Volkringhausen, Beckum und Balve unter der Einsatzleitung von Christian Boike konnte der Brand in wenigen Minuten gelöscht werden. Nach etwas mehr als Viertelstunde rückte die Feuerwehr wieder ab.

Die Bewohnerin des Hauses wurde leicht verletzt. Sie wurde vom Retungsdienst vor Ort ambulant behandelt.

Ansonsten ist der Jahreswechsel für Balver Feuerwehr ruhig verlaufen. Auch die Polizei meldete zunächst keine besonderen Zwischenfälle. In anderen Städten im Märkischen Kreis ging es durchaus unruhiger zu.

Am Nachmittag des Neujahrstages ereignete sich dann bei Volkringhausen jedoch noch ein schwerer Verkehrsunfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare