Kellerbrand

Feuerwehr muss Brand in einer Sauna löschen

Die Freiwillige Feuerwehr musste am Sonntagabend in Garbeck einen Brand in einer Sauna eines Einfamilienhauses löschen.
+
Die Freiwillige Feuerwehr musste am Sonntagabend in Garbeck einen Brand in einer Sauna eines Einfamilienhauses löschen.

[Update 20:25 Uhr] In einem Einfamilienhaus in Garbeck musste die Freiwillige Feuerwehr am Sonntagabend einen Kellerbrand bekämpfen. Mit einem Großaufgebot rückten die Brandbekämpfer an. Nach kurzer Zeit war die Gefahr bereits weitgehend gebannt. Auch der Brandherd war bekannt.

Garbeck ‒ Per Sirenenalarm wurde die Feuerwehr am Sonntagabend gegen 19 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus an der Eichenstraße in Garbeck gerufen. Schon wenige Minuten später trafen die Einsatzkräfte am Ort des Geschehens ein.

Als Ursache des Brandes war schnell der Ofen einer Sauna ausgemacht. Im Bereich der Kellersauna eines Wohnhauses war es zu einem Schwelbrand gekommen, den die Bewohner rechtzeitig bemerkt hatten. Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr.

Sofort nach ihrem Eintreffen am Einsatzort leiteten die Kräfte unter der Leitung von Einsatzleiter Frank Severin (Löschzug Garbeck) erste Maßnahmen ein. Unter anderem rückte ein Trupp von Feuerwehrmännern mit Atemschutzausrüstung in das Gebäude vor, in dem sich zu diesem Zeitpunkt schon keine Personen mehr befanden.

Ein größeres Feuer konnten die Einsatzkräfte nicht feststellen, und der Schwelbrand war schnell gelöscht. Zur weiteren Kontrolle demontierte die Feuerwehr noch eine Holzverkleidung, aber es konnten dort kein weiteres Feuer oder Glutnester festgestellt werden. Alle betroffenen Bereiche wurden abschließend mit der Wärmebildkamera kontrolliert, es konnten jedoch keine erhöhten Temperaturen mehr festgestellt werden.  Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Im Einsatz waren der Löschzug 2 (Garbeck) und die Löschgruppe Balve, ferner der Rettungsdienst und die Bereitschaftsdienste der Energieversorger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare