St.-Sebastian-Schützenbruderschaft 

„Feuer´n´Abend“: So feierten die Balver Schützen

+
Kompaniefest in Balve: Die Mitglieder der Vierten und Gäste feierten zu Musik der Band „Wood ‘n’ Tones“ und von DJ Herbie.

Balve - Nicht so gut besucht wie in den Vorjahren war am Samstag das Kompaniefest der vierten Kompanie der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Balve an der ehemaligen Johannesschule.

Dass die Stimmung beim traditionellen „Feuer´n´Abend“ dennoch gut war, dafür sorgte die Band „Wood ‘n’ Tones“, die nicht auf der Bühne, sondern auch im Publikum spielte. Für Unterhaltung sorgte auch DJ Herbie. 

Die Verantwortlichen um Kompanieführer Ralf Schlotmann hatten den Festplatz auch in diesem Jahr wieder passend zum Thema „Feuer´n´Abend“ mit vielen Fackeln und Schwedenfeuer gestaltet. Rund um das Feuer saßen viele Besucher. 

Blumen für die Königin

Einen Blumenstrauß überreichte Kompanieführer Ralf Schlotmann an die amtierende Schützenkönigin der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft, Nina Autering, die am Kompaniefest ohne König Giacomo van Meegen teilnahm, der mit der Bundeswehr noch bis Anfang Juli in Afghanistan auf Auslandseinsatz ist. 

Zur Verpflegung der Besucher gab es unter anderem Bratenfleisch und Cocktails. Diese wurden bei den Balver Schützen erstmals zubereitet von Fabian Leibecke. Leibecke bietet erst seit kurzer Zeit den Service einer mobilen Cocktailbar und damit passende Getränke für alle Veranstaltungen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare