Festival der Liebe geht auf Tauchstation

In der Garbecker Schützenhalle feierten Jung und Alt bis in die frühen Morgenstunden.- Foto: Kolossa

Garbeck - Die beliebte heimische Band Amigos kann auch unter Wasser feiern, und zwar richtig. In der Garbecker Schützenhalle gab es am Samstag für die Besucher kein Halten mehr, als die Tanzbesetzung vom Musikverein Garbeck alles gab – passend zum Festival-der-Liebe-Motto: „Die Amigos tauchen ab.“

Bereit für einen mehrstündigen Aufenthalt auf dem Meeresgrund waren die Musiker: die männlichen mit Taucheranzug und Sauerstoffflasche, die weiblichen in Fischkostümen. Schillernd bunt traten Alexander Schulte und Ingo Mettken abwechselnd an die Mikrofone; Sängerin Ramona Pröpper verzauberte in einem kurzen blauen Kleid als Nixe nicht nur optisch.

Auf der Bühne war ein großes U-Boot in Fahrt, in der Halle hingen Quallen unter der Decke, und Fische und Seepferde an den Wänden. So ließ es sich feiern bei Schlager- und Partyhits sowie dem Besten aus Rock und Pop. So kamen auch Klassiker zu Gehör, entstaubt durch die Amigo-Instrumentalisten und von den Sängern als Solo, im Duett oder zu dritt nicht nur gesungen, sondern wahrlich zelebriert.

Die Amigos wissen, wie Stimmung gemacht wird, und dies von der ersten Minute an. Dazu trug auch eine beeindruckende Lichtshow bei, die die Bühne immer wieder neu in Szene setzte.

Die Besucher ließen sich mitreißen von den Bühnendarbietungen, die ihnen nicht lange genug dauern konnten. Erfahrene Festival-Besucher wissen, dass sie Standfestigkeit an einem solchen Abend mitbringen müssen, denn die Musiker geben alles und lassen ihr Publikum daran teilhaben.

Festival der Liebe ist Riesenparty

In den Pausen dann waren die Theken dicht umlagert – und vor allem die Stühle heiß begehrt. Kleine Snacks sorgten für eine Stärkung, frische Luft vor der Halle für Abkühlung. Drinnen leerten die Amigos selbst so manche Wasserflasche, denn schweißtreibend ist so ein Party-Auftritt in Garbeck.

Bis zur letzten Minute war die Band auf ihrem Posten, um am frühen Morgen ihr Publikum dann letztendlich glücklich in den Sonntag zu verabschieden.

Weil es dieses Festival im Doppelpack gibt, stehen die Musiker am nächsten Samstag, 29. November, wieder auf der Bühne. Dann heißt es zum zweiten Mal: „Die Amigos tauchen ab“.

- Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare