Fest-Verweigerern droht in Beckum der Galgen

+
Besucher der Landesgartenschau sahen sich am Wochenende Gesandten des Landgrafen gegenüber, die für das Beckumer Jubiläumsfest warben. ▪

BECKUM/HEMER ▪ „Im Auftrag des Landgrafen seid Ihr hiermit angehalten, das 725-Jahr-Jubiläum von Beckum zu begehen“, wurden viele der knapp 20 000 Besucher der Landesgartenschau am Wochenende angesprochen. Beckum stellte sich am Samstag und Sonntag in Hemer vor, und dazu gehörte auch, dass einige Aktive, die den Historischen Markt am Sonntag, 5. September, gestalten, ihre Künste präsentierten.

Mitglieder des Mittelalter-Vereins Milea Larp informierten in entsprechender Kleidung die Besucher. Wer dann das Informationsblatt zum Beckumer Dorfjubiläum entgegen genommen hatte und dachte, damit seine Pflicht erfüllt zu haben, der bekam weiterhin zu hören: „Werdet Ihr dieses Angebot ablehnen, werdet Ihr am Galgen enden. Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag. Gehabt Euch wohl!“ Mit solch trockenem, schwarzem Humor fand die Werbung an einer Stelle statt; andernorts überreichten fein gewandete Damen die kleine rote Broschüre.

Mit Milea Larp begann das Beckumer Wochenende in Hemer. Zehn Mitglieder dieser Gruppe, die mit viel Fantasie das mittelalterliche Leben darstellt, schlugen auf der Landesgartenschau ihr Lager mit Zelt und Feuerstelle auf. Zum Unterhaltungsprogramm gehörten auch Liedbeiträge mit Flöte und Gitarre.

Mehr Instrumente erklangen, als auf der Bühne der Musikverein Beckum mit einer den Platzverhältnissen angepassten Abordnung teilnahm – mit Musik, Unterhaltung und Information präsentierte sich das Dorf und stieß dabei auf regen Zuspruch.

Noch mehr Aktion bot die Gräfliche Allianz Arnsberg Mark am Sonntag. Auch diebezog die Besucher – und hierbei besonders die Kinder – in ihr Geschehen ein. „So macht das Mittelalter Spaß“, fanden viele, und wurden neugierig, was denn erst beim Jubiläum Anfang September geboten wird. Dazu gehört auch Irish Folk von „Sunny Spells“; die Musiker boten in Hemer ebenfalls einen eindrucksvollen Auftritt.

Mit diesen vier Programmpunkten des historischen Marktgeschehens machten die Beckumer neugierig auf das, was sich demnächst in ihrem Dorf abspielt. Für drei Euro Eintritt, Kinder bis Schwertmaß (1,35 Meter) bezahlen nichts, wartet ein kunterbuntes Großereignis auf alle Besucher. ▪ JK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare