Ferien auf dem Bauernhof: Kinder sind begeistert

+
Viel Spaß hatten die Jungen und Mädchen bei der Ferienfreizeit auf dem Bauernhof. Ganz nebenbei haben sie sehr viel über Tiere und Getreide gelernt.

ASBECK - Unter dem Motto „Wo kommt unser Essen her?“ hat Diana Schulte vom Bauernhof Schulte-Berge in Asbeck in den ersten beiden Sommerferienwochen für Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren eine Ferienfreizeit angeboten. Die Kinder aus Balve, Lendringsen und Umgebung haben dort viele neue Eindrücke gewonnen und natürlich auch viel gelernt.

Jeden Tag begannen Kinder und Betreuer mit einem gemeinsamen Frühstück. Gut gestärkt standen anschließend unterschiedliche Aktivitäten auf dem Programm: So säten die Kinder Getreidekörner und ließen sie unter verschiedenen Bedingungen wachsen. Sie buken Brot und stellten selbst Knete her. Bei den sommerlichen Temperaturen durften Wasserspiele natürlich ebenfalls nicht fehlen. Wer es lieber trocken mochte, tobte in der Strohburg. Rasant ging es beim Go-Kart-Fahren auf dem Hof zu.

Doch auch die Theorie durfte während der Ferienfreizeit nicht fehlen. Nach anfänglichem Protest wollten die Jungen und Mädchen unbedingt mehr über die Herkunft der Milch, über die verschiedenen Getreidearten oder das Leben von Schweinen und Kühen erfahren. Hofhund Benny, ein Jack Russell Terrier, freute sich über die zahlreichen Streicheleinheiten. Die Häschen wurden mit Möhren und Salat gefüttert und auch die Wildschweine wurden mit allerhand Leckereien verwöhnt.

Auch eine Stippvisite in der Nachbarschaft kam beim Nachwuchs gut an. So besuchten die Kinder unter anderem der Schweinebetrieb von Ralf Danne-Wiesehoff in Asbeck. „Oh sind die süß“, ertönte es, als die Mädchen und Jungen die drei Tage alten Ferkel im Arm hatten. Bei den beiden Ponyspaziergänge mit den hofeigenen Pferden, konnten Teilnehmer selbst auf dem Rücken der Pferde Platz nehmen. Unter dem Motto „Klimafreundlich genießen“ stand der Besuch in der Arche Noah in Lendringsen. Ein Ausflug in den Sauerlandpark rundete die Ferienfreizeit ab. Zum Abschluss durften die Kinder beim Melken auf dem Hof von Markus Wenniges in Wennigen zusehen.

Bei der Zubereitung des Mittagessens halfen die Jungen und Mädchen natürlich fleißig mit. Einig waren sich die Kinder zum Abschluss der Freizeit: „Im nächsten Jahr kommen wir bestimmt wieder.“

Von Andrea Michels

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare