10. Garbecker Dorfturnier

Schwarz-Gelb dominiert in Garbeck

+
Der BVB-Fanclub 09-Borussen holt beim Garbecker Dorfturnier den Siegerpokal. Erst im letzten Turnierspiel mussten sich die Schwarz-Gelben geschlagen geben – mit 0:3 und ausgerechnet gegen den Fanclub des Erzrivalen FC Schalke 04

Garbeck - Der Garbecker BVB-Fanclub hat am Samstag das 10. Garbecker Dorfturnier gewonnen.

Der Musikverein als Titelverteidiger hat sich redlich bemüht bei diesem Turnier, musste sich aber den drei weiteren Teilnehmern, allesamt Fanclubs mit erfahrenen Fußballspielern in ihren Reihen, geschlagen geben. Einen Punkt verbuchten die Musiker am Ende für sich, und kamen damit auf den letzten Platz.

Den Siegerpokal für den ersten Platz mit 15 Punkten übergab Volker Griese, Abteilungsleiter der Garbecker Altherren in der SG Balve/Garbeck, an die „09 Borussen Garbeck“, die sich über diesen zweiten Titelgewinn nach fünf Jahren freuten.

Der Schalke-Fanclub Dreikönigsblauer Mythos Garbeck kam mit zwölf Punkten auf Platz zwei der FC Bayern-Fanclub Garbeck mit sieben Punkten auf Platz drei. Es fehlte diesmal eine ganze Reihe „klassischer“ Vereine aus Garbeck, wie die Schützen, die Feuerwehr oder der Männergesangverein, so dass der Spielplan nur für vier Mannschaften erstellt wurde.

„Es ist schade, dass sich nur so wenige Teams angemeldet haben“, meinte Volker Griese. „Ziel dieses Turniers ist es doch, die Dorfgemeinschaft zu stärken.“ Dabei soll der Spaß am Fußball im Mittelpunkt stehen.

Die höchste Beteiligung wurde 2009 verzeichnet, als zum ersten Mal auf Kunstrasen gespielt wurde. Zwölf Herren- und vier Damenmannschaften nahmen damals teil. Grieses Dank ging an die diesmal teilnehmenden Mannschaften, die trotz bescheidener äußerer Bedingungen mitspielten, und an die Besucher, die am Holloh den Turnierverlauf verfolgten.

Schnelle Spielverläufe in der Hin- und Rückrunde zeichneten dieses faire Turnier aus, zu dem auch eine Einlage der Balver Mammuts gehörte. Die Vize-Weltmeister im Segway-Polo gaben eine beeindruckende Vorstellung ihres Sports ab und ließen Interessierte anschließend auch eine Runde auf ihren elektrisch angetriebenen Sportgeräten drehen.

Mit der „After Kick-Party“ klang das Dorfturnier aus, das 2018 nicht wieder stattfinden wird. „Wir haben uns 2015 auf Wunsch der Vereine für eine Durchführung im Zwei-Jahres-Rhythmus entschieden“, erklärte Volker Griese. „Vielleicht findet stattdessen im nächsten Jahr ein Altherren-Turnier statt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare