Großes Lob für „zeitgemäße Pädagogik“

Das Jubiläum und das Pfarrfest waren sehr gut besucht. Das Jugendorchester trug zur Unterhaltung bei.

GARBECK ▪ „Zusammen mit den Eltern können wir die Zukunft der Kinder gestalten“, lobte Elisabeth Dippong, die Leiterin des Familienzentrums Heilige Drei Könige Garbeck, das gute Miteinander. Anlass dafür war am Sonntag das 50-jährige Bestehen des Familienzentrums, das gemeinsam mit dem Pfarrfest gefeiert wurde.

Die Qualität der Arbeit in der Einrichtung bestätigte Ulrike Backhaus vom Kreisjugendamt: „Sie leisten hier vor Ort immer zeitgemäße Pädagogik.“ Martina Kuhlmann, Pädagogische Fachbereichsleiterin des Betriebsträgers Katholische Kindertageseinrichtungen, betonte in ihrem Grußwort: „Die Erzieherinnen sind mit viel Freude tätig, um mit den Kindern die Welt zu entdecken.“

Diese nahmen schon einmal die Spielgeräte in Beschlag, während nach der Messfeier mit Pfarrer Andreas Schulte die Begrüßung der zahlreichen Gäste im Familienzentrum stattfand. Elisabeth Dippong schüttelte viele Hände – nicht nur von Vertretern der dorfeigenen Vereine und der Stadt, sondern auch von ehemaligen Kindergartenbesuchern und ehemaligen Mitarbeiterinnen.

Ehrengast war Schwester Christa, die von 1962 bis 1995 damals noch den Kindergarten Heilige Drei Könige geleitet hatte. Seit 2008 ist die Einrichtung als „Familienzentrum“ zertifiziert: „Der einzige im Pastoralverbund Balve-Hönnetal“, betonte Dieter Bathe vom Kirchenvorstand.

Im Mittelpunkt stand die 50-jährige Geschichte, die in einer umfangreichen Fotoausstellung und in über zwei Dutzend Alben dokumentiert worden war.

Die Kinder lockte draußen ein Ritt auf der Tigerente, sie konnten an einer Schatzsuche teilnehmen oder an Spielen im „Regenbogenland“. De „Amigos“ sangen diesmal mit und für Kinder. Zur Unterhaltung trug vorab das Jugendorchester des Musikvereins „Amicitia“ Garbeck bei.

Auch im Rahmen des Pfarrfestes rund ums Pfarrheim wurde wieder viel geboten. Die Kinder hatten zum Beispiel Spaß an einer Spielstraße. Bei der Verlosung für Kinder und Erwachsene gab es attraktive Gewinne, ebenso beim Schätzspiel im Familienzentrum.

Gemeinsam feierten Jung und Alt – und setzten damit das Motto des Tages „Du + Ich = Wir“ gemeinsam um.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare