Wieder Fällarbeiten in Balve

„Es geht um Menschenleben“: Förster droht mit Bußgeldern

Förster Richard Nikodem fordert alle Waldbesucher auf, die Absperrungen nicht zu ignorieren.
+
Förster Richard Nikodem fordert alle Waldbesucher auf, die Absperrungen nicht zu ignorieren.

Mit schwerem Gerät finden ab Donnerstag wieder Fällarbeiten in den Wäldern in Balve statt. Dafür müssen auch Wege gesperrt werden. Förster Richard Nikodem fordert dazu auf, die Absperrungen auf keinen Fall zu ignorieren.

„Ja, es werden Bußgelder verteilt, wenn Leute die Absperrungen bei Waldarbeiten missachten, und – wie vor einigen Monaten geschehen – die Waldarbeiter und sich selbst dabei in Gefahr bringen“, hält Revierförster Richard Nikodem an seiner strengen Linie fest, die er Anfang März bekannt machte.

Bußgelder in Höhe von 50 bis 100 Euro werden einkassiert mit einem EC-Lesegerät, das auch von der Polizei bei Verwarnungen oder bei Bußgeldern eingesetzt wird. „Das bisher noch kein Bußgeld verteilt wurde, liegt daran, dass ich noch keinen Störer erwischt habe“, so Revierförster Richard Nikodem. „Ein Grund dafür ist aber auch, dass der Harvester in den vergangenen Wochen im Raum Sundern unterwegs war, dort Bäume fällte, entastete und zersägte. Diese gefährlichen Arbeiten fanden also erst einmal nicht in unserer Region statt. Hier wurden von uns Pflanzarbeiten vorgenommen.“

Förster kündigt Kontrollen an

Eiche, Linde, Ahorn und Buche wurden und werden in verschiedenen abgeholzten Waldgebieten neu gesetzt sowie Ebereschen und auch Mehlbeeren.

Richard Nikodem gibt einen Ausblick auf bevorstehende Arbeiten: „Der Harvester ist wieder ab Donnerstag, 15. April, im Raum Balve im Einsatz – ab dann bin ich auch wieder vor Ort, um zu kontrollieren.“ Er betont, dass Absperrungen innerhalb des Waldes der Sicherheit dienen: „Wenn die Forstarbeiter und Harvester tätig werden, brauchen sie Platz, um die Bäume und Äste kontrolliert fallen lassen zu können. Es geht um Menschenleben!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare