Fachhändler beantragen 2500-Euro-Zuschuss

+
Die Mitglieder der Gemeinschaft Balver Fachhandel haben einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 2500 Euro für die Ausrichtung des Balver Weihnachtsmarktes bei der Stadt beantragt.

Balve - Einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 2500 Euro für die Ausrichtung des Balver Weihnachtsmarktes haben die Mitglieder der Gemeinschaft Balver Fachhandel bei der Stadt beantragt. Über diesen Antrag wollen die Kommunalpolitiker im Rahmen der Ratssitzung am Mittwoch, 10. Mai, (17 Uhr, Rathaus) entscheiden.

Die Gemeinschaft der Fachhändler trage prägend zum weihnachtlichen Ambiente in der Stadt bei, heißt es in dem Antrag der Fachhändler, die auf diverse Tätigkeiten verweisen: das Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtung, die Organisation des Marktes sowie das Aufstellen von circa 100 Weihnachtsbäumen in der Stadt. „Die für diese Maßnahmen anfallenden Kosten in Höhe von insgesamt 11 800 Euro hat der Verein bis dato aus seinen Mitgliedsbeiträgen und Umlagen seiner Mitglieder aufgebracht“, schreiben die Antragsteller.

Jedoch kämpfe auch der Balver Fachhandel mit einem nie zuvor gekannten Mitgliederschwund, der sich auf die finanzielle Situation auswirke. „Abgesehen davon, werden die Veranstaltungen und damit verbundene Herausforderungen immer größer und komplexer. Daher möchten wir die Stadt Balve um Unterstützung bitten“, heißt es abschließend.

Die Verwaltung der Stadt Balve befürwortet laut Vorlage den Antrag des Balver Fachhandels.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare