Mystische Fabelwesen bevölkern die Luisenhütte

+
Die 1993 gegründete Straßentheatergruppe Feuervogel bietet ein Spektakel beim Kulturfestival „Luise heizt ein“.

Wocklum - Heiß hergehen werde es – laut Veranstalter – beim Kulturfestival „Luise heizt ein“. Am Samstag, 14. Juni, stehe „das Spiel der elementaren Urgewalten Feuer, Erde und Luft“ unter dem Motto „Himmel und Erde“. Das Theater Feuervogel sorge erneut für „atemberaubende Inszenierungen an der historischen Hochofenanlage in Balve Wocklum“.

Schon ab 17 Uhr würden am 14. Juni Fabelwesen – wie der Drache und der Feuervogel – das Areal der Luisenhütte bevölkern. Mit Stelzenakrobatik, Seiltanz, Perkussion, Feuer, Licht und Nebel wisse das 1993 gegründete und international beliebte Theater gut umzugehen.

Wissenswertes zur Luisenhütte und die frühen Arbeitsprozesse in der Hochofenanlage erführen Besucher des Spektakels bei regelmäßigen Führungen. Zum Mitmachen gebe es zudem spannende Experimente. Der Eintritt zur Veranstaltung, in die Luisenhütte und das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve ist frei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Festivalverbundes Live in den Fabrikskes in Zusammenarbeit mit „WasserEisenLand – Industriekultur in Südwestfalen“ und der Förderung durch die Regionale Kulturpolitik Südwestfalen statt.

www.wassereisenland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.