Landpartie als "Festival für die Sinne"

+
Rund um das Schloss Wocklum sollen schöne Dinge für das grüne Wohnzimmer angeboten werden.

Balve - Ein Festival für die Sinne – das ist das Motto für die 13. Frühlingslandpartie am Pfingstwochenende von Freitag, 18. Mai, bis Pfingstmontag, 21. Mai.

An den vier Tagen wird sich die historische Anlage von Schloss Wocklum mit rund 150 Ausstellern und vielen geschmückten weißen Pagodenzelten wieder in eine grüne Oase verwandeln, die mit den verschiedensten künstlerischen Klangkulissen auch einen großen kulturellen Schwerpunkt setzt. Auf einer Fläche von mehr als 10 000 Quadratmetern rund um das Schloss bieten die Aussteller Accessoires, Dekoratives für Garten und Haus, Mode, Schmuck, Bilder, Kunst und Gartenfloristik an. 

„Vielfalt ist Trumpf auf der Landpartie“, sagt Veranstalter Rainer Timpe, „das hören wir immer wieder von den Besuchern. Bei uns finden sie Dinge, die nicht dem Mainstream in den Fußgängerzonen entsprechen.“ Die Landpartie zeichne besonders die Individualität der Aussteller, die Stimmung rund um das Schloss, Modenschauen und das Rahmenprogramm mit Künstlern aus.

Erstmals in diesem Jahr mit dabei ist György Kovacs, der Leiter des Kurorchesters des Niedersächsischen Staatsbades Bad Pyrmont. Er kommt mit dem „Ensemble Kovacs“, einer Kombo, die sich auf Musicals, Filmmusik und rockige Oldies spezialisiert hat. Tradition auf der Landpartie hat dagegen der Jazz-Musiker Klaus Thormälen, ebenso wie der Chor Bardidus, die Jagdhornbläser der Hegeringe der Region und die Familie Badura als musikalischer Walk-Act. 

Darüber hinaus für Unterhaltung sorgen soll Comedy-Künstlerin Relindis Bergmann aus Sundern. Knapp ein Drittel der Aussteller holt Timpe jährlich neu auf die Landpartie. „Schließlich ist unsere Frühjahrslandpartie weit über Balve hinaus bekannt dafür, dass immer wieder Neues geboten wird.“ Mit Details hält sich der Veranstalter noch zurück. „Lassen Sie sich überraschen“, empfiehlt er. „Aber ich verspreche: Es wird auch diesmal wieder jede Menge Seltenes, Individuelles und Attraktives für Haus und Garten zu entdecken geben – und natürlich auch zu kaufen.“ 

Rund 15 000 Besucher kamen in den vergangenen Jahren jeweils zu den Lifestyle-Messen rund um Schloss Wocklum. Viele Besucher sind Stammgäste, um dieses Festival der Sinne mit seinem speziellen Flair zu genießen und sich ein besonderes Stück Landpartie mit nach Hause zu nehmen. „Wer auf Entdeckungstour durch die Welt der schönen Dinge geht, der findet hier Entspannung und Inspiration für eine phantasievolle Gestaltung des grünen Wohnzimmers“, erklärt Timpe. 

Eines ist dem Veranstalter besonders wichtig: „Bringen Sie als Besucher viel Zeit mit, denn nur dann kommt die berühmte Wirkung des Wohlfühl-Effekts unserer Landpartie nachhaltig zum Tragen.“ 

Was nicht fehlen darf: Regionale Spezialitäten, Weine von ausgezeichneten Winzern, Flammkuchen und Gegrilltes, Süßes und Würziges. Für Kinder ist an allen Tagen die „Rollende Waldschule“ geöffnet. An diesem „Lernort Natur“ können sie viel über die heimischen Wälder und die dort lebenden Tiere erfahren. Interessant für Alt und Jung: die Schlossführungen und das Bespielen der kleinen Barockorgel.

Die Landpartie Balve ist vom 18. bis 21. Mai täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Eintritt kostet 10 Euro pro Person, Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt. Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden. Parken ist kostenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare