Evangelische Kirche in Balve sucht Unterstützer

Vor knapp sieben Jahren haben Balves evangelische Christen das 70-jährige Bestehen ihrer Kirche gefeiert. Jetzt steht die Renovierung des Gotteshauses an.

BALVE ▪ Schon bald wird sehr wahrscheinlich auch die Evangelische Kirche auf die Unterstützung eines Fördervereins bauen können. Auf Initiative des früheren Balver Steuerberaters Heinrich Springer soll der am Mittwoch, 19. Mai, gegründet werden.

Der Zustand des Kirchengebäudes habe ihn zu dieser Überlegung veranlasst, erklärte Springer im Gespräch mit dem Süderländer Volksfreund. „Es muss endlich etwas passieren“, so Springer. „Die letzte Renovierung der Kirche hat wohl im Jahr 1961 stattgefunden“, vermutet er. Ob diese Einschätzung richtig ist, sei dahin gestellt. Tatsache ist aber, dass der Zahn der Zeit an dem 1933 erbauten Gotteshaus genagt hat. Besonders auffällig ist das, seitdem auf dem Nachbargrundstück die hohen Bäume gefällt worden sind und die Kirche damit weithin sichtbar geworden ist. Dach, Fassade und Fenster haben dringend eine Renovierung nötig. Doch es sind nicht nur die optischen Mängel, die es zu beheben gilt. Durch neue Fenster könnte auch viel Energie und damit Geld eingespart werden. Denn durch die alten Fenster pfeift insbesondere in der kalten Jahreszeit der Wind.

Grundsätzlich wäre es natürlich die Sache der Kirche beziehungsweise des Kirchenkreises, sich um die Instandhaltung des Gebäudes zu kümmern. Doch auch hier werden die wirtschaftlich schweren Zeiten längst spürbar: Die Einnahmen aus der Kirchensteuer gehen zurück, und da müssen dann auch bauliche Maßnahmen verschoben oder gar gestrichen werden.

Diese Lücke soll nun der Förderverein schließen. Er soll die finanziellen Mittel generieren, die der Kirchenverwaltung fehlen, um das Balver Gotteshaus zu renovieren und Anschaffungen zu ermöglichen, die für das Gemeindeleben von Vorteil, aus Sicht des Kirchenkreises aber nicht notwendig sind. Als gemeinnütziger Verein unterliegt der Förderverein besonderen Vergünstigungen, die es ihm ermöglichen, seine Ziele zu verwirklichen. Darüber hinaus begünstigt der Staat Zahlungen an den gemeinnützigen Förderverein im Rahmen des Spendenrechts.

Die Gründungsversammlung des Fördervereins soll am 19. Mai ab 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus stattfinden. Heinrich Springer freut sich, dass seine Idee bereits jetzt Fürsprecher in der Stadt findet. So hat die St. Sebastian-Schützenbruderschaft schon ihre Unterstützung zugesagt. Damit lösen die Schützen ein Versprechen ein, das sie Pfarrer Christian Marcus Weber bei seinem Amtsantritt im November gegeben haben. Damals haben sie ihm zugesichert, die Kirche beim Anstrich zu unterstützen. „Das nehmen wir gerne und dankbar in Anspruch und bitten auch andere Balver um ihre Mithilfe, damit die notwendigen Renovierungsarbeiten bald in Angriff genommen werden können“, sagt Pfarrer Weber. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare