45.000 Euro für Zirkus-Feriencamp

+
Die Organisatoren hoffen auf ein ebenso erfolgreiches Projekt wie dieses hier im vergangenen Jahr.

Balve - Auf diese Nachricht haben die Projektverantwortlichen um Christian Wulf (BJZ), Marcus Klein (OGS) und Kathrin Volkmer (MK) gewartet und seit dem 15. Juni steht fest:

Im Rahmen des Bundesprojektes „Kultur macht stark! Bündnisse für Bildung“ konnten abermals durch die Unterstützung der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Märkischen Kreises, Kathrin Volkmer, Fördergelder in Höhe von mehr als 45 000 Euro als Vollfinanzierung für das bevorstehende dreiwöchige Zirkus-Feriencamp nach Balve geholt werden.

In Kooperation mit dem Jugendzentrum Balve, der OGS St. Johannes Gemeinschafts-Grundschule Balve, der VHS Menden-Hemer-Balve, Elo’s Musikschule, dem Kreissportbund MK sowie dem Bündnis für Flüchtlinge wird vom 17. Juli bis zum 4. August ein Ferienprogramm geboten. Bis zu 70 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren können kostenfrei an dem Angebot teilnehmen.

Ein Eltern-Informations-Abend findet am Montag, 19. Juni ab 18.30 Uhr in der Aula der Gemeinschafts-Grundschule Balve statt. Hier werden die jeweiligen Workshop-Inhalte, die Tagesstruktur sowie das geänderte Anmeldeverfahren vorgestellt. Eine verbindliche Anmeldung ist ab Mittwoch, 21. Juni, 18.30 Uhr, im Balver Jugendzentrum möglich. Da die Plätze begrenzt sind, wird um eine persönliche Anmeldung gebeten.

Infoabend am Montag in der Grundschulaula

Neben dem Ferienspaß ist es den Projektverantwortlichen mit diesem Begegnungs-Projekt wichtig, das Miteinander zwischen den geflüchteten und den heimischen Kindern und Jugendlichen zu fördern und ihnen die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in ihrer Umgebung aufzuzeigen. „Ganz nebenbei“ wird außerdem Deutsch gelernt und damit die sprachliche Kompetenz der jungen Teilnehmer gefördert, wie Volkmer betont.

Neben dem Zirkus-Feriencamp bietet das Jugendzentrum weiterhin einzelne Tagesausflüge (ZOOM Erlebniszoo Gelsenkirchen, Sauerlandpark Hemer, Phantasialand) an, zu denen sich ebenfalls ab dem 21. Juni angemeldet werden kann. Für Rückfragen zum Projekt und zur Anmeldung stehen Marcus Klein (02375/2040927) und Christian Wulf (02375/4747) zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare