Auf Abstand in der Schützenhalle

Erstmals wieder gemeinsam: Festspielchor probt mit allen Stimmen

+
Probe in der Eisborner Schützenhalle: Der Balver Festspielchor probte erstmals wieder gemeinsam mit allen Stimmen. 41 Chormitglieder waren dabei.

Eisborn – „Endlich wieder gemeinsam singen“, waren die Sänger des Balver Festspielchores hoch motiviert bei der ersten Probe für den gesamten Chor nach dem Corona-Lockdown.

Zu dieser Probe wurden sie am Mittwoch von Chorleiter Hans-Dieter Baumeister in der Eisborner Schützenhalle begrüßt. 

„Es ist schön, wieder alle Stimmen vereint zu haben“, sagte Baumeister. 40 von insgesamt 61 Chormitgliedern waren bei der Probe dabei. Bisher wurde seit Juli jeweils nur mit den Stimmen Tenor, Bass, Alt und Sopran an dieser Stelle geprobt. Jetzt macht es das neue Hygienekonzept möglich, Proben mit dem gesamten Chor vorzunehmen. Dafür hatte der Chorleiter viel gute Laune und viele von ihm geschriebene Arrangements mitgebracht. 

Repertoire umfasst 35 eigene Stücke

„Hans-Dieter Baumeister hat immer neue Ideen“, sagte Petra Mertens vom Vorstandsteam des Chores im Gespräch mit der Redaktion. In den mittlerweile sieben Jahren, die der Festspielchor mittlerweile besteht, seien so viele Auftritte mit 35 Liedern aus dem choreigenen Repertoire ermöglicht worden. Petra Mertens freut sich, dass wieder ein Stück Normalität in das Chorleben eingekehrt ist: „Singen hört sich gut an.“ 

Die Eingangstür und die Fenster der Schützenhalle sind weit geöffnet, so dass sich der Gesang frei entfalten kann, aber auch die hygienischen Schutzmaßnahmen eingehalten werden. „Die Sangesfreude ist ungebrochen“, hat sie beim Eintreffen der Chormitglieder festgestellt, die motiviert dabei sind, sich auf die nächsten Auftritte vorzubereiten. 

Schon Wünsche und Pläne für 2021

Gerne möchten sie alle wieder beim Irish-Folk-Festival 2021 in der Balver Höhle auftreten – wenn dieses denn im nächsten Jahr coronabedingt möglich sein sollte. Und auch das vom Chorverband Hönne-Ruhr im nächsten Jahr vorgesehene Festival mit allen Mitgliedschören, mit denen das Durchhalten in der Coronazeit gewürdigt werden soll, ist für den Festspielchor ein erstrebenswertes Ziel. Dafür wird jetzt jeden Mittwoch wieder gemeinsam geprobt. 

Für Hans-Dieter Baumeister ist die Eisborner Halle durchaus bekanntes Chor-Terrain, denn hier probt er bereits seit einer Woche wieder mit seinem Frauenchor Querbeet. Der von ihm geleitete Mellener Männerchor hat den Probenbetrieb wieder in der Kirche aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare