1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Erstlingswerk: „Gedachte Worte“ am Kaminfeuer

Erstellt:

Von: Volker Griese

Kommentare

Susanne Willaschek (Mitte) hat in Volkringhausen erstmals aus ihrem Gedichtband vorgelesen, den sie unter dem Pseudonym Susanne Severin herausgegeben hat.
Susanne Willaschek (Mitte) hat in Volkringhausen erstmals aus ihrem Gedichtband vorgelesen, den sie unter dem Pseudonym Susanne Severin herausgegeben hat. © Karin Braukhaus-Becker

Die Garbeckerin Susanne Willaschek hat in Volkringhausen aus ihrem Erstlingswerk vorgelesen.

Volkringhausen ‒ Die erste Lesung von Susanne Willaschek war gleichzeitig die erste kulturelle Veranstaltung im Wandercafé Alte Schmiede in Volkringhausen.

Die Garbeckerin, die unter dem Pseudonym Susanne Severin Gedichte schreibt, präsentierte am Kaminfeuer ihr Erstlingswerk „Gedachte Worte“.

In der Pause wurden hausgemachte Häppchen gereicht, bevor die Autorin im zweiten Teil der Veranstaltung eine kleine Vorschau auf ihr bald erscheinendes zweites Buch präsentierte.

Auch interessant

Kommentare