Sanierung abgeschlossen

Erste Trauung im Haus Mines

Haus Mines am Drostenplatz in Balve.
+
Haus Mines am Drostenplatz in Balve.

Das verschneite Balve liefert die perfekte Kulisse, und ab sofort passt auch beim Trauort alles: Am Freitag, 12. Februar, gibt sich erstmals ein Paar im frisch renovierten Haus Mines am Drostenplatz das Ja-Wort.

„Wir freuen uns, dass damit das Gebäude nun den Bürgern zur Verfügung steht, und wünschen unserem ersten Brautpaar im neuen Haus natürlich alles Gute“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Michael Bathe über das neue Leben im Haus mit langer Geschichte.

2019 hatte die Stadt das Gebäude „Am Drostenplatz 3“ gekauft und das Fachwerkhaus seither aufwendig für mehr als 400 000 Euro denkmalgerecht saniert. Ursprünglich sollten die Arbeiten bereits Anfang Dezember abgeschlossen sein, die Fertigstellung verzögerte sich jedoch bis ins neue Jahr.

Im ersten Schritt werden „Am Drostenplatz 3“ nun standesamtliche Trauungen im neuen Trauzimmer durchgeführt. Das Standesamt zieht vom Rathaus ebenfalls zum Drostenplatz und ist ab Mitte Februar in Fragen des Personenstandes dort unter Tel. 0 23 75 / 92 61 12 erreichbar. Sobald die Corona-Zahlen und -Regeln es zulassen, soll das Gebäude auch weitere Angebote für die Balver bereithalten.

„Wir werden in dem Gebäude auch Kulturveranstaltungen und kleinere Events anbieten und es für Vereinstreffen zur Verfügung stellen“, kündigt Michael Bathe an. Die neuen Öffnungszeiten des Standesamtes: Montags 9 bis 12.30 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr; dienstags und mittwochs 9 bis 12.30 Uhr; donnerstags 9 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr; freitags geschlossen. Eine Terminabsprache auch zu den Öffnungszeiten ist coronabedingt unbedingt erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare