Teermaschine kommt zum Einsatz

Erneuerung der K11: Ab Mittwoch Asphaltarbeiten in Garbeck

+
In einigen Tagen sollen die Arbeiten an der K11 in Garbeck abgeschlossen sein.

Grabeck - Zum Schützenfest vom 13. bis 15. Juli steht den Garbeckern eine vom Kreisverkehr bis zur Kreuzung in der Dorfmitte erneuerte K11 zur Verfügung.

Die Arbeiten sollen rechtzeitig vor dem Festwochenende abgeschlossen werden. Das ausführende Unternehmen aus Attendorn wird bereits am Mittwoch damit beginnen, die Asphaltdecke ab der Einmündung „Im Brauke“ aufzutragen. Die Anlieger sind bereits über diese Baumaßnahme und die damit verbundenen Einschränkungen informiert worden. 

Viel hat sich getan auf dieser etwa 500 Meter langen Straße, an der seit rund drei Wochen gearbeitet wird: Der Asphalt wurde vier Zentimeter tief abgefräst, schadhafte Stellen darunter ausgebessert, Randsteine und Schachtabdeckungen ausgetauscht. 

In dieser Woche wird es noch einmal laut, wenn die Teermaschine zum Einsatz kommt. Danach, so das Bauunternehmen, werden noch Feinarbeiten vorgenommen. Dazu gehöre auch, den Gehweg an zwei Stellen zu erneuern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare