Erfreuliche Entwicklung beim Tennisclub

+
Der Vorstand freut sich über eine erfreuliche Entwicklung im Tennisclub Hönnetal.

BALVE -  „50 Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis 17 Jahren sind bei uns im Jugendtraining“, stellte Kerstin Hagen die erfreuliche Entwicklung im Tennisclub Hönnetal (TCH) vor, die im Jubiläumsjahr 2012 ihren Anfang genommen hat.

„Acht Jugendmannschaften spielen in Kreisliga und Kreisklasse“, führte die Jugendwartin auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstag weiter aus.

Zwei Mannschaften mehr als im vergangenen Jahr sind gemeldet worden – die bisher höchste Zahl in der Vereinsgeschichte. Trainiert wird der Nachwuchs von Reinhold Wälter in der Turnhalle-Sundern; im Frühling steht auch der Platz vor dem Vereinsheim wieder zur Verfügung. Außerdem werden die Mädchen und Jungen durch tatkräftige Unterstützung der Eltern betreut. Diese sind auch zum Teil wieder mit beim Oster-Tenniscamp in Sundern dabei.

Auf Kreisebene spielen die Herren-40 und Herren-30. Sportwart Björn Krüger blickt durchaus optimistisch in die Zukunft: „Nachdem unser Leistungsträger Frank Setzer wieder gesund ist, können gute Platzierungen möglich sein.“ Damit sieht er die Herren-30 wieder auf einem guten Weg, die sich außerdem mit Erik Kleine gut verstärkt haben.

Sportlich soll es zugehen, in diesem Jahr, nachdem 2012 ganz im Zeichen des 40-jährigen Bestehens gestanden hat. So spielen die Jugendmannschaften in ihren weitverzweigten Klassen um die Punkte, die beiden Herren-Mannschaften tun ihr Bestes, und alle treffen sich ab Juni zur Clubmeisterschaft 2013 am Tennisheim. Kerstin Hagen: „Vorher sind alle Kinder eingeladen zum Tennisschnuppertag am 28. April.“ Auf dem Vereinsgelände findet dann die bundesweite Aktion: „Deutschland spielt Tennis“ statt. Etwa 130 Mitglieder gehören zum Tennisclub-Hönnetal, der von Alfred Koch als Vorsitzenden geleitet wird. Kassierer ist Klaus Troost, zweiter Vorsitzender Michael Richter, und neue Pressewartin Maren Hobitz. - jk

www.tch-balve.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare