Engagement für saubere Landschaft

+
Bewaffnet mit Handschuhen hatten sich am Samstag zahlreiche Vertreter auf den Weg gemacht, um die Landschaft vom Müll zu befreien.

BALVE ▪ 70 Mann und ein Befehl: Der Müll muss weg aus der Landschaft. „Die Aktion wäre eigentlich überflüssig, wenn jeder seinen Dreck selber entsorgen würde“, stellte Balves Ortsvorsteher Matthias Streiter fest, der am Samstag zu der „Aktion Saubere Landschaft“ eingeladen hatte

Auf dem Höhlenvorplatz wurden die zwölf Vereine, die an der Aktion teilnahmen, in verschiedene Gruppen eingeteilt. Und auch in diesem Jahr füllten die fleißigen Helfer wieder die Container.

Die Schützenbrüder hatten bereits am Freitag zu Handschuhen und Kehrschaufel gegriffen und rund um die Höhle den Abfall eingesammelt.

Neben einigen Müllsäcken waren die Schützen beim Reinemachen auf einen Einkaufswagen, einen Hocker und einen Reifen gestoßen. Auch die Schüler hatten sich bereits am Freitag auf den Weg gemacht. 30 Mädchen und Jungen der Klasse 6a und 6b der Balver Hauptschule waren rund um die Bildungseinrichtung im Einsatz, um „vergessene“ Chipstüten oder sonstigen Unrat einzusammeln.

Am Samstag griffen dann die übrigen Vereinsvertreter – darunter auch einige Kinder – zu den Greifgeräten, um den Müll zu entsorgen.

Wie bereits in den Vorjahren waren bei der Aktion am Samstag das THW, der Männerchor, der Musikverein, Mitglieder der Junge Union, der SGV, der Tennisclub sowie Vertreter von Rat und Verwaltung mit von der Partie. Allzu lange mussten die freiwilligen Helfer nicht suchen. Schnell wurden sie am Hönnebett, an der Wocklumer Allee oder dem Wachtloh fündig.

„Wir sind überall dort unterwegs, wo viel Publikumsverkehr ist“, sagte Ortsvorsteher Matthias Streiter. Unterstützung leistete wieder einmal der Bauhof, der die Müllsäcke und größere Fundstücke abholte. Als Dankeschön konnten sich alle Teilnehmer nach getaner Arbeit mit Erbsensuppe und kühlen Getränken im Restaurant Balver Höhle stärken. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare