1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Endlich wieder Schützenfest feiern

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Aus einem Jahr wurden coronabedingt drei: Am Wochenende endet nun aber die Amtszeit des Volkringhausener Schützenkönigspaares Melanie und Matthias Noll.
Aus einem Jahr wurden coronabedingt drei: Am Wochenende endet nun aber die Amtszeit des Volkringhausener Schützenkönigspaares Melanie und Matthias Noll. © Kolossa, Julius

Endlich wieder Schützenfest feiern – die Volkringhausener machen es ab Freitag, 3. Juni, vor. Dann beginnt im kleinsten Ortsteil von Balve das dreitägige Schützenfest und damit die Schützenfestsaison 2022 in der Hönnestadt.

Mit Spannung wird dieses Fest vom amtierenden Königspaar Matthias und Melanie Noll erwartet. „Drei Jahre zu regieren, das ist eine lange Zeit“, erzählen sie. Dabei sah 2019 anfangs noch alles normal aus: es wurden alle Schützenfeste im Stadtgebiet von Balve besucht, aber auch das Bundesschützenfest in Medebach und der Königs- und Offiziersball in Mellen. Dann kam Corona und die damit verbundenen Einschränkungen. So konnten die St.-Hubertus-Schützen 2020 nur einen kleinen Festakt zum 100-jährigen Bestehen und 2021 einen musikalischen Sonntag feiern – aber eben jeweils kein Schützenfest.

Damit ist nun aber endlich Schluss. Das Schützenfest beginnt am Freitag, 2. Juni, um 16.30 Uhr mit dem Antreten. Traditionell folgt ein Ständchen für Bürgermeister Hubertus Mühling und Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer (beide CDU). Danach wird das Königspaar mit einem Ständchen begrüßt. Anschließend geht es zum Jubelpaar Peter Schäfer und Claudia Wölfl weiter. Sie regierten 1997/98 das Schützenvolk in Volkringhausen. Nach einer Kranzniederlegung am Ehrenmal folgt ab 18 Uhr das Schützenhochamt, welches in der St.-Michael-Kapelle zelebriert wird. Ab 19.45 Uhr folgt dann der Große Zapfenstreich, der auf dem Bolzplatz an der Glashütte von den Musikern aus Heggen und dem Trommlerkorps Eisborn intoniert wird. Ab 20.30 Uhr wird in der Hubertushalle mit der Partyband „Die Brandstifter“ aus Attendorn gefeiert.

Frühschoppen, Ehrungen und Festzug am Samstag

Der zweite Schützenfesttag steht im Zeichen von Frühschoppen, Ehrungen und Festzug. Beginn ist um 10.30 Uhr mit dem Frühschoppen, der von den Heggenern gestaltet wird. Dazu gehören auch Ehrungen für Schützen, die ihrer Schützenbruderschaft viele Jahre die Treue gehalten haben. Um 15 Uhr wird zum großen Festzug angetreten. Unter den Klängen des Musikzuges Heggen und des Trommlerkorps Eisborn marschieren das Königspaar Noll und sein Hofstaat, Jubilare und Ehrengäste sowie das seit 2019 amtierende Kinderkönigspaar Ben Schulte und Charlotte Noll durch das Dorf. Im weiteren Verlauf des Nachmittags folgt die Ehrung der Jubelmajestäten. Für 25 Jahre werden geehrt und ausgezeichnet das Königspaar von 1997/98, Peter Schäfer und Claudia Wölfl. Für ihr 40-jähriges Königinnenjubiläum wird Elisabeth Schäfer geehrt, sie regierte 1982/83 an der Seite des schon verstorbenen Willi Baumeister. Die Regenten von vor 50 Jahren, Peter Rothbrust und Else Baumeister sowie Ferdinande Rothbrust, sind schon verstorben.

Nach den Ehrungen schließt sich ab 17 Uhr mit dem Königstanz von Matthias und Melanie Noll ein weiterer Höhepunkt des Festes an. Anschließend folgt der Kindertanz. Abends übernehmen wiederum die Brandstifter. Der traditionelle, nächtliche Brückentanz wird durch die Musiker aus Heggen begleitet.

Vogelschießen am Sonntag

Am Sonntag, 5. Juni, wird beim Vogelschießen über die Nachfolge von König Matthias Noll entschieden. Nach dem Frühstück für Jedermann (Beginn 9 Uhr), wird um 10 Uhr an der Schützenhalle angetreten und es folgt der Marsch zur Vogelstange. Nachdem das neue Königspaar gefunden ist, präsentiert sich dieses ab 16.45 Uhr erstmals im Festzug den Besuchern. Gegen 18 Uhr folgt der Königstanz. Traditionell werden dann um 20 Uhr die Freunde der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Beckum mit ihrem Königspaar Christian und Helga König und Gefolge abgeholt und in die Halle geleitet. Gemeinsam wird gefeiert, bevor das Fest mit dem Brückentanz an der alten Schmiede in den Nachtstunden endet.

Auch interessant

Kommentare