Eisenbahnfreunde investieren in neue Modellbahnhütte

+
Die Eisenbahnfreunde Hönnetal zeichneten einige langjährige Mitglieder aus. 

Niemals geht man so ganz – denn auch, wenn die Schienenbusse seit einem Jahr nicht mehr im Besitz der Eisenbahnfreunde (EFH) Hönnetal sind, so fahren diese roten Oldtimer doch noch immer ihre Strecke ab.

Zwei Mal sind sie in diesem Jahr wieder im Hönnetal unterwegs. Terminiert sind diese Fahrten allerdings noch nicht. Diesen Ausblick gab Markus Hüsken, Vorsitzender der Eisenbahnfreunde, während der Jahreshauptversammlung am Freitag. 

Bereits fest steht mit dem 10. August der Termin für das Sommerfest. Zudem wird am 24. Dezember wieder Rüdiger Lenk als Weihnachtsmann in der Hönnetalbahn unterwegs sein. 

Investieren werden die Eisenbahner in ihre neue Modellbahnhütte, in der sie ihr eigenes Domizil finden werden, aber auch in die Restaurierung der Motordraisine Schienenflog und in die Gestaltung eines Grillplatzes neben dem Spielplatz. Zudem soll das von Alfons Blumenkamp gebaute Modell der Burg Klusenstein im HO-Format vergrößert werden; möglichst mit Unterstützung eines vom Land NRW ausgestellten Heimatschecks über 2000 Euro. Ein Antrag ist bereits gestellt. 

Modellbahngruppe als wichtiges Aushängeschild

2018 feierte die Modellbahngruppe ihr 30-jähriges Bestehen. Hüsken betonte, wie wichtig die Aktivitäten der Gruppe auch für die äußere Wahrnehmung der Eisenbahnfreunde seien. Der Nachbau der Hönnetalbahn mit dem Fahrbetrieb im Stil der späten 1960er-Jahre sei eines der wichtigsten Aushängeschilder des Vereins. Besichtigt werden kann die Anlage jeweils zwischen Weihnachten und Silvester im Bahnhof Binolen. 

Gedankt für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Guido Kaiser (2. Vorsitzender) und Hans-Peter Jung (Kassenwart). Gerhard Humme ist seit zehn Jahren als Beisitzer tätig. „Das ist eine beeindruckende Kontinuität“, so Hüsken. 

"30 Jahre Sauerland im Takt"

Ein besonderes Ereignis war 2018 das EFH-Streckenfest „30 Jahre Sauerland im Takt“ im Oktober anlässlich der Einführung des Stundentaktes auf den Bahnstrecken des Sauerlandes 1988. Der Zugverkehr auf der Hönnetalbahn wurde an diesem Tag von den neuen PESA-Link-Zügen und einem historischen Zug gefahren. Zahlreiche Besucher fuhren mit den Zügen und besuchten auch das Bahnhofsfest in Binolen. Der Verein verfügt über 460 Mitglieder, 27 mehr als vor einem Jahr.

Im Rahmen der Versammlung wurden auch einige Mitglieder für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt: Christiane Jung, Marie-Luise und Siegfried Röhl, Horst Hufnagel, Wolfgang Grunert, Stephan Zöllner, Markus Hüsken, Martina Cordes, Gudrun Rohe, Hans-Jürgen Grunert und Werner Bräutigam.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare