Eisenbahnfreunde Hönnetal auf der Intermodellbau

+
Alfons Blumenkamp, Gerd Humme, Erwin van Stekelenburg, Johannes und Louisa Schmoll zeigen das neue Modul.

Binolen - Ein Jahr hat es gedauert, Burg Klusenstein im Maßstab 1:87 erstehen zu lassen.

Während dieser Zeit hat Alfons Blumenkamp nichts dem Zufall überlassen: Mit Zustimmung des Eigentümers war er vor Ort und hat viele Details fotografiert, die Gebäude vermessen und maßstabsgerecht angefertigt – der Modellbauer überlässt nichts dem Zufall. 

Und dafür schätzen ihn die Eisenbahnfreunde Hönnetal, bei denen er die Modellbaugruppe mit Gerd Humme und Erwin van Stekelenburg leitet. Alfons Blumenkamp ist es zu verdanken, dass die Burg jetzt Teil der Modellbahnausstellung ist – im vergangenen Jahr war diese zwischen Weihnachten und Neujahr schon im Güterschuppen Binolen zu sehen, dort allerdings noch nicht in der endgültigen Version. „Ich wollte dieses Modul unserer Anlage zu diesem Anlass schon einmal vorstellen“, sagte der Handwerker. 

Kann mit Original mithalten

Er ist zufrieden mit seinem jetzt fertig gestellten Werk, das im Güterschuppen steht. Dem Betrachter fallen die mit viel Sorgfalt gestalteten Fassaden auf. Jedes Fenster, jede Tür und auch das Fachwerk kann dabei den Vergleich mit dem Original standhalten, wie die beiliegenden Fotos beweisen. 

„Jetzt noch ein wenig Dekoration“, sagte Blumenkamp und kennt die noch anstehenden Arbeiten – „Restarbeiten“, betonte er. Die unter der Burg Klusenstein liegende Fels-Landschaft – auch dort hat sich der Künstler an das Vorbild gehalten – ist auch fertig.

„Alles ist bereit für den Transport und den Aufbau in Dortmund“, sagte er und freut sich darauf, die damit auf 46 Module angewachsene Modellbahnanlage mit einer Gesamtlänge von 45 Metern vom 5. bis 9. April auf der Intermodellbau in der Westfalenhalle mit dem gesamten Team vorstellen zu können. Zwei Tage werden nur für den Aufbau benötigt. 

Für die Eisenbahnfreunde aus dem Hönnetal ist es das dritte Mal nach 2005 und 1990, dass sie sich auf dieser Modellbaumesse einem größeren Publikum vorstellen werden. Und im Dezember dieses Jahres findet in Binolen die nächste, bereits sechste, Ausstellung statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare