Eisborn wie es singt und lacht

Passend zum Krause-Hit „Schatzi schenk mir ein Foto“ steckten die Damen ihren Frontmann in den passenden Rahmen.

EISBORN ▪ Schon seit mehr als 40 Jahren pflegt die St. Antonius Schützenbruderschaft Eisborn die Freundschaft zur Mendener Karnevalsgesellschaft Kornblumenblau. Unter der Federführung der Mendener Jecken entwickelte sich auch die diesjährige Karnevalsfeier in der Schützenhalle zu einem Erfolg.

Allerdings hätten die hochwertigen Aufführungen mehr Publikum verdient. Das facettenreiche Programm, das „Kornblumenblau“ für Eisborn zusammengestellt hatte, bereicherten die St. Antonius-Schützen mit vier eigenen Auftritte.

Unter den Augen der amtierenden Prinzenpaares Kirsten Michler-Bilstein und Christian Bilstein fackelten die Mendener ein Karnevalsfeuerwerk ab. Das erste Solomariechen stellte ihr athletisches Können direkt nach der offiziellen Begrüßung durch die Schützen unter Beweis und erntete reichlich Applaus. Es folgte die Juniorengarde, die optisch wie tänzerisch für Ausehen sorgte.

Fotogalerie zur Karnevalsfeier:

Karneval in Eisborn

Ein echter Knaller war dann der Programmpunkt „Musikalischer Streifzug“. Schrill kostümiert fetzte der Frontmann zu den geläufigen Partie-Hits wie dem Krause-Abräumer „Schatzi schenk mir ein Foto“ über die Bühne, während die Damen für den passenden Rahmen sorgten.

Anschließend betraten die Eisborner Vorstandskinder die Bühne, stiegen mit einem ebenso trockenen wie amüsanten Witz ein, den sie nach ihrem Tanzauftritt als Zugabe nochmals zum Besten gaben.

Dank Sand und jeder Menge Beach-Boys and -Girls setzte das Eisborner Trommlerkorps Strandatmosphäre auf der Bühne in Szene. Viele Lacher ernteten Christian Dornsiepen und Dieter Alex, die eine Baby und Opa-Geschichte amüsant umsetzen. Den vierten und letzten Programmpunkt mit Eisborner Beteilung präsentierte dann der amtierende Hofstaat. Sie interpretierten das Märchen von Rotkäppchen – aufgepeppt mit Musik und Tanzeinlagen.

Auch wenn die Zahl der Gäste nicht an die des Vorjahres heranreichte, zogen die Schützen dennoch ein zufriedenes Fazit. Der guten Stimmung tat der etwas kleinere Rahmen keinen Abbruch. ▪ maj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare