Eisborn bereitet sich auf 775. Geburtstag vor

Martin Danne (rechts) dankt Dr. Rudolf Tillmann für seine tatkräftige Unterstützung im Heimatverein.

EISBORN ▪ Mit einem großen Fest soll im Jahr 2013 in Eisborn der 775. Geburtstag des Bergdorfs gefeiert werden. Der Heimatverein Eisborn/Asbeck ist jetzt in die Planungen eingestiegen. Am Samstag wurde in der Schützenhalle der Arbeitskreis „Dorfjubiläum“ ins Leben gerufen.

Leiten wird die Gruppe der Ortsvorsteher und Vorsitzende des Heimatvereins, Martin Danne. Aber viele Mitglieder haben schon jetzt ihre Unterstützung angekündigt. Und die ist auch notwendig, denn genug zu tun gibt es bestimmt. Danne will das ganze Dorf einbeziehen. Näheres, auch ein möglicher Termin für das Dorfjubiläum, soll bei einer Informationsveranstaltung für alle Eisborner im Mai besprochen werden.

Anschließend kamen die Mitglieder des Heimatvereins zur Jahreshauptversammlung in der Antoniushütte zusammen. Dabei gab es erfreuliche Nachrichten: Die Mitgliederzahl hat sich seit der Gründung 2008 verdoppelt: 18 Mitglieder zählt die Gruppe inzwischen. Am 16. April steht eine Wanderung zur Ruthmecke unter der Leitung von Thomas Kasperski auf dem Programm. Bei einem Tag der offenen Tür in der Heimatstube am 18. September will sich der Heimatverein der Öffentlichkeit vorstellen. Zudem plant er eine Tauschbörse in der Heimatstube. Alle vier Wochen sollen sonntags Bücher und Spiele den Besitzer wechseln.

Rudolf Tillmann will eine Broschüre über die Wasserversorgung in Eisborn und Asbeck herausgeben. Martin Danne zeichnete Tillmann, einen der Gründerväter des Heimatvereins, für seine tatkräftige Unterstützung aus. ▪ acn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare