Jahreshauptversammlung

Eintracht Mellen findet keinen Vorsitzenden: So geht es jetzt weiter

+
Michael Kather (rechts) macht als Vorsitzender des Männergesangvereins nicht mehr weiter.

Mellen – Der Männergesangverein Eintracht Mellen findet keinen neuen Vorsitzenden. Michael Kather erklärte er am Freitag bei der Jahreshauptversammlung, das Amt nicht weiter ausüben zu können. Die Lösung: Eine Umwandlung in einen nicht rechtsfähigen Verein.

„Ich kann die Arbeit nicht mehr leisten“, erklärte Kather im Pfarrheim in Mellen. Persönliche und berufliche Gründe hätten ihn zu diesem Schritt bewogen. Aus den Reihen der Mitglieder fand sich im Vorfeld und auch während der Versammlung niemand, der die Verantwortung für den Vorsitz übernehmen wollte. Fest steht aber für alle: „Wir möchten weiter zusammen singen.“ 

Rechtsberatung schlägt Lösung vor

Bereits im Vorfeld hatte Kather den Schritt angekündigt. So konnte nach einer Lösung gesucht werden. Und die liegt, wie die Rechtsberatung vorgeschlagen hat, in der Umwandlung in einen nicht rechtsfähigen Verein. Für diesen Schritt muss jetzt die Satzung geändert werden – mit einer Gegenstimme waren die Mitglieder am Freitag dafür. Getan ist es damit aber noch nicht. Damit die Satzung auch geändert werden kann, müssen drei Viertel aller anwesenden Mitglieder die Änderung in einer gesonderten Sitzung bestätigen. Ein Termin steht noch nicht fest, soll aber möglichst noch für Januar anberaumt werden, erklärte Kather. 

Die vielen Aufgaben, die der Vorsitzende übernommen hatte, müssen dann unter den Mitgliedern verteilt werden – etwa die Führung des Kassenbuches. Die Gemeinnützigkeit könne auch nach der Änderung bestehen bleiben, somit bleibt das Geld in der Vereinskasse, die etwa den Chorleiter bezahlt, erklärte der MGV am Freitag. Die Männer des 18-köpfigen Chores treffen sich gerne und singen zusammen. Chorleiter Heinz-Dieter Baumeister lobte die guten Proben-Besuche. 

Kassierer: Wahl nachgeholt

Besonders ist ihm der Auftritt in Volkringhausen in Erinnerung geblieben. Nur 13 Männer konnten an dem Tag singen. „Der Auftritt war phänomenal“, sagte Baumeister, der sich wünscht, dass die Sänger die Proben weiterhin ernst nehmen. „Andere Verein staunen nur.“ 

Die letzte Versammlung war vor zwei Jahren. Nachgeholt wurde die Wahl des 1. Kassierers (Georg Schulze-Tertilt) und des 2. Schriftführers (Fritz Brinkschulte). Dieter Siedhoff wurde zum 2. Kassierer gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare