Einbrüche scheinen geklärt: Täter aus Schwerte „dringend tatverdächtig“

+
Nach einem Einbruchsversuch verschafften sich die Täter zwei Mal Zugang zur Bäckerei Tillmann.

Balve - Nach der Festnahme einer Einbrecherbande, die sich am vergangenen Dienstagabend Zutritt zum Murmke-Hallenbad verschafft hatte, klären die Ermittlungsarbeiten scheinbar drei weitere Straftaten in Balve auf.

So gehen laut der Polizei vermutlich auch zwei Einbrüche und ein Einbruchsversuch in die Genuss-Bäckerei Tillmann auf das Konto der Gruppe.

„Die Ermittlungen nach der Festnahme der Tätergruppe aus Schwerte haben ergeben, dass diese dringend tatverdächtig ist, die Taten begangen zu haben“, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Auf Nachfrage unserer Zeitung gab Marcel Dilling, Pressesprecher der Polizei im Märkischen Kreis, auch Auskunft über einen weiteren Einbruch in die Bäckerei, der sich bereits in der Nacht auf den 17. November ereignete. Nach dem Einbruchsversuch am 15. November war das rückwärtig gelegene Holzfenster, über das die Einbrecher einsteigen wollten, nur provisorisch repariert. Dadurch gelangen die Täter in die Bäckerei. Sie durchsuchten den Thekenbereich, entwendeten einen Schlüsselbund und verursachten einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Den dritten Einbruch verübte die Gruppe am 18. November.

Ob weitere Einbrüche in ein Wohnhaus und die Gaststätte König-Fabry ebenfalls auf das Konto der Schwerter gehen, konnte Dilling nicht bestätigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.