Einbruch ins Balver Murmke-Bad: Ganze Bande geschnappt

+

[Update Montag, 12.01 Uhr] Balve - Auf das Konto der Bande aus Schwerte, die in das Murmke-Hallenbad in Balve eingebrochen war, geht offenbar auch der Einbruchsversuch in der Genuss-Bäckerei Tillmann.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Die vierköpfige Bande aus Schwerte hatte versucht, an der Bäckerei ein rückwärtig gelegenes Fenster aufzuhebeln. Als das misslang, entfernten sie sich unerkannt.

In der Woche darauf besuchte die Bande Balve erneut: Es war etwa 23.20 Uhr am Dienstagabend, als die Eingangstür zum Murmke-Hallenbad in Balve aufgehebelt wurde. Ein aufmerksamer Zeuge nahm nach Angaben der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Mittwochmorgen die entsprechenden Geräusche wahr - und betrat das Hallenbad, wo die Tätergruppe umher schlich und die Räumlichkeiten durchsuchte.

Als die Unbekannten den Zeugen bemerkten, "flüchteten die Täter zu Fuß und anschließend in einem Pkw vom Tatort."

Weit kamen sie nicht. Denn "zeitgleich führten Polizeibeamte Verkehrskontrollen an der Mendener Straße durch. Im Rahmen der Kontrollen hielten die Beamten das vom Tatort flüchtige Fahrzeug an. Schnell konnte eine Verbindung zum fast zeitgleich bei der Polizei eingehenden Einbruchdiebstahl hergestellt werden", so die Polizei.

"Die insgesamt vier Täter wurden festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Es handelt sich um drei Männer (28, 28, 19) und eine Frau (21) aus Schwerte. Ein weiterer, dieser Tätergruppe zuzuordnender Beschuldigter, wurde am Mittwoch in Schwerte festgenommen.

Bande verübte Einbrüche in vielen Städten

Bei den bisher festgenommenen Beschuldigten handelt es sich um vier Männer und eine Frau im Alter zwischen 17 und 28 Jahren aus Schwerte. Zwei der Männer werden dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Strafverfahren gegen andere Beschuldigte wurden u.a. wegen Hehlerei eingeleitet.

Das Fluchtauto, das sichergestellt wurde, sei nicht versichert und die Kennzeichen bereits zur Entstempelung ausgeschrieben gewesen.

Unter Federführung der Staatsanwaltschaft Hagen stand diese Gruppe bereits seit einiger Zeit im Fokus der Ermittlungen einer Ermittlungskommission, welche aufgrund von mehreren anderen Einbruchsdiebstählen gegen die Tatverdächtigen ermittelte.

Sie stehen in Verdacht, in wechselnden Tatbeteiligungen, seit Anfang Oktober zahlreiche Einbruchdiebstähle in Dortmund, Sundern, Menden und Schwerte begangen zu haben. Sie stiegen u.a. in Schulen, Autohäuser und mehrere Bäckereifilialen ein. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare