Einbrecher auf Beutezug in Balve

+

Balve - Seit Anfang November sind Einbrecher in Balve auf Beutezug, versuchten bislang in mindestens drei Wohnhäuser in Eisborn an der Straße Am Spring einzudringen.

Zwischen dem 1. und 3. November hebelten bislang noch unbekannte Täter ein Fenster eines Hauses auf und gelangten so ins Innere. „Entwendet wurde aus dem Gebäude nichts. Jedoch nahmen die Täter aus dem Gartenhaus eine Motorsäge der Marke Stihl mit. Zudem entstand Sachschaden“, teilte die Polizei mit. 

Am 2. November brachen Einbrecher im Tatzeitraum zwischen 16.30 und 22.30 Uhr über eine Terrassentür in ein zweites Objekt ein und durchsuchten sämtliche Räume. Die Täter entwendeten Schmuck, Kleidung und Damenhandtaschen. Es entstand Sachschaden. 

Ebenfalls am 2. November waren Einbrecher zwischen 15 und 15.30 Uhr mit ihren Einbruchsversuchen an einer Eingangstür eines Hauses gescheitert. 

Polizei bittet um Hinweise 

Ob die Taten in Zusammenhang stehen und vielleicht von denselben Tätern verursacht wurden, ist derzeit noch unklar. Hinweise zu den Tätern beziehungsweise zu verdächtigen Beobachtungen oder Fahrzeugen im Bereich Am Spring nimmt die Polizei in Menden unter Tel. 0 23 73 /9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare