Musik und Ehrungen

Ein Hauch von Schützenfest-Atmosphäre in Volkringhausen

Der Musikzug der Feuerwehr Heggen sollte am Wochenende eigentlich beim Jubiläumsschützenfest in Volkringhausen spielen. Coronabedingt konnte das Fest zwar nicht stattfinden, ein Konzert gaben die Musiker jedoch.
+
Der Musikzug der Feuerwehr Heggen sollte am Wochenende eigentlich beim Jubiläumsschützenfest in Volkringhausen spielen. Coronabedingt konnte das Fest zwar nicht stattfinden, ein Konzert gaben die Musiker jedoch.

Schützenfestklänge waren am Sonntag in Volkringhausen zu hören. Auf dem Vorplatz ihrer Halle hatten die St.-Hubertus-Schützen alles für einen musikalischen Sonntag vorbereitet, der mit einer Schützenmesse eingeleitet wurde.

Diese wurde gehalten von Präses Pastor Wilhelm Grothe.

Für die Musik sorgte mit großem Orchester der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Heggen. „Vier Jahre seid Ihr unsere Schützenfestmusik, und habt bisher erst zwei Mal mit uns Schützenfest gefeiert“, sagte Stephan Neuhaus, Brudermeister in Volkringhausen, nachdem 2020 und auch 2011 coronabedingt kein Festwochenende im Dorf stattfinden konnte.

Jubiläumsschützenfest kann erneut nicht stattfinden

Mehr als 100 Gäste, darunter das Königspaar Matthias und Melanie Noll sowie die Eisborner Regenten Heinz-Dieter und Monika Kolossa, nahmen an diesem Sonntagskonzert teil, das als zumindest kleiner Ersatz für das eigentlich geplante Jubelfest durchgeführt wurde. Die 100-Jahr-Feier der St.-Hubertus-Schützen hatte ursprünglich bereits für 2020 im Kalender gestanden. Die Pandemie machte eine Austragung auch zum Nachholtermin aber ebenfalls unmöglich.

Brudermeister Stephan Neuhaus ehrte die Jubelpaare. Hier bekommt Alfred Reinken, Schützenkönig 1960/61, den Orden.

Stephan Neuhaus sagte: „Dies kann, soll und wird kein Ersatz für unser Jubelfest sein. Stattdessen haben wir die Chance ergriffen und das gemacht, was möglich ist.“ Dies war immerhin ein Konzert. Die Besucher unterhielten sich bestens. Denn die Musiker aus Heggen, die 2018 die Nachfolge als Schützenfestmusik für den Garbecker Musikverein Amicitia angetreten hatten, sorgten mit ihrer Musikauswahl dafür, dass zumindest etwas Schützenfeststimmung aufkam.

Ein ganz besonderer Stehtisch

Die Mitglieder des Männergesangvereins (MGV) Cäcilia Volkringhausen hatten für die Veranstaltung einen ganz besonderen Stehtisch hergestellt. Die Vereinswappen der jeweils 1920 gegründeten Schützenbruderschaft und des Männergesangvereins sind darauf zu sehen, dazwischen das Motto „In Freundschaft verbunden seit 1920“.

Stephan Neuhaus nutzte den Nachmittag, um die Jubelpaare der Bruderschaft zu ehren, die eigentlich schon vor einem Jahr hätten gewürdigt werden sollen. Dies wurde nachgeholt mit dem Aufmarsch der Fahnenabordnungen und einem Ständchen für die Jubel-Majestäten. Auch die 2021er-Jubelpaare wurden geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare