Viel Geld investiert

Ehrenamtskneipe eröffnet in Balve-Mellen

Mellen – Björn Freiburg ist immer in Aktion, wenn es um „sein“ Mellen geht. In seiner Freizeit hat der Podologe nun dafür gesorgt, dass das Golddorf wieder eine Gaststätte bekommt.

Denn der 42-Jährige hat die „Römerstube“, der große Saal im Landmarkt an der Balver Straße, in eine Ehrenamtskneipe umgebaut. Eröffnet werden soll diese am morgigen Samstag, 15. Februar. 

Der Cafébetrieb von Landmarkt-Pächter Christian Eisenberg bleibt davon unberührt. Eisenberg wird im vorderen Teil des Gebäudes auch weiterhin samstags und sonntags Kaffee und Kuchen anbieten. 

Neue Küche eingebaut

15 000 Euro hat Freiburg in die Umgestaltung des Raums, die Theke und die Neuanlage der sanitären Anlagen, aber auch in den Einbau einer neuen Küche gesteckt. „Seit September liefen die Planungen, ab Oktober wurde dann umgebaut“, sagt Freiburg. 

Viel hat Freiburg nach Feierabend selbst gemacht. „Ich weiß also genau, wie viel Arbeit da drinsteckt“, erzählt er schmunzelnd. So mussten allein viereinhalb Tonnen an Bauschutt entsorgt werden. Der 42-Jährige bedankt sich auch bei den Mellenern, die ihm bei den Arbeiten tatkräftig zur Seite standen: „Das war eine tolle Leistung.“ 

Eröffnung am Samstagabend

Die mittlerweile abgeschlossen ist, denn Tische und Stühle stehen an ihren Plätzen in der hell gestalteten „Römerstube“, die Zapfanlage funktioniert, sodass Freiburg nur noch auf seine ersten Gäste wartet. Diese werden morgen ab 18 Uhr zur Eröffnung der „Ehrenamtskneipe“ erwartet. 

Björn Freiburg hofft zur Eröffnung auf viele Besucher.

„Nicht nur die Mellener, sondern auch auswärtige Interessierte sind natürlich willkommen“, sagt Freiburg, der seine Gäste in dem neu gestalteten Raum bei kühlen Getränken und einem Imbiss empfangen wird. Auch Knobelbecher und Kartenspiele liegen bereit. 

Einstimmen auf die Karnevalszeit

Die Besucher können sich in der „Römerstube“ gerne auch auf die Karnevalszeit einstimmen, denn: „Verkleidungen sind gerne gesehen, aber kein Muss.“ Für die Bewirtung sind ehrenamtliche Helfer zuständig, sodass ein Teil des Erlöses für die Dorfkasse bestimmt ist. 

Und auch die nächste Veranstaltung hat Freiburg bereits geplant. Für einen „Schallplatten-Abend“ am Samstag, 7. März, wurde DJ Franz verpflichtet. Ansonsten gibt es für die „Römerstube“ aber noch keine genauen Öffnungszeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare