Zuletzt nur "To go"-Angebote

Ehrenamtskneipe: Im August soll es wieder losgehen

+
Die Ehrenamtskneipe von Björn Freiburg in Mellen soll bald wieder öffnen.

Mellen – „Voraussichtlich ab August findet die Ehrenamtskneipe wieder statt“, sagte Ideengeber Björn Freiburg im Gespräch mit der Redaktion.

„Die Leute sollen sich wohlfühlen, Spaß haben und ungezwungen zusammenkommen“, ist das im Februar initiierte Konzept in der Römerstube des Landmarktes in Mellen nach wie vor aktuell. 

Landmarkt-Eigentümer Björn Freiburg wollte die „Kneipe“ wieder neu beleben, die bereits von 2016 bis 2018 an selber Stelle stattgefunden hatte, bevor das Angebot mangels Interesse eingestellt wurde. So soll es dieses Mal nicht mehr sein, hatte doch Freiburg die Römerstube dafür eigens umgebaut und auch einen separaten Eingang angelegt.

Vielversprechende Premiere 

Die Premiere verlief vielversprechend, hielten es die Gäste doch bis in den frühen Morgen aus. Danach sollte es eigentlich so weitergehen: Die Kneipe sollte an jedem ersten Samstag im Monat ab 18 Uhr geöffnet sein für ein geselliges Beisammensein, bei dem jeder, der sich berufen fühlt, zapfen, spülen oder servieren kann. „Alles ehrenamtlich“, betonte Björn Freiburg. Aber es folgte noch ein Abend mit einem DJ, dann sorgte die Corona-Pandemie für eine Zwangspause. 

Als nach vielen Wochen des Lockdowns die ersten Lockerungen zugelassen wurden, machte auch Mellen mit. Es wurde, so Freiburg, im Mai und im Juni am Fenster „to go“ Pizza und Bier serviert. „Wir waren zufrieden“, fasste Freiburg die Resonanz auf die Aktion zusammen. Noch ist der Neustart der Ehrenamtskneipe nicht fest terminiert, aber Freiburg versprach, sein Dorf nicht unnötig warten lassen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare