Vorfall in Balve

"Auto weg oder 4x Plattfuß": Ehepaar reagiert auf anonyme Drohung am Wohnmobil

+
Thomas Merks zeigt den Zettel, der hinter den Scheibenwischer geklemmt wurde.

Balve – Rita und Thomas Merks haben für sich einen Schlussstrich unter die anonyme Drohung gezogen, die sie vor einigen Tagen als Zettel an ihrem Wohnmobil auf dem Stellplatz an der Murmke-Sporthalle fanden.

„Das ist kein Platz zum abstellen von Womo‘s. Beim nächsten Besuch ist das Auto weg, oder 4x Plattfuss!“, stand auf dem Zettel, der über Nacht plötzlich hinter einem der Scheibenwischer haftete

„Nein, wir haben keine Anzeige erstattet“, sagte Rita Merks auf Anfrage der Redaktion. „Nachdem wir in dieser Sache mit der Polizei gesprochen haben, wurde uns von dieser Seite keine Hoffnung gemacht, den Verfasser der Drohung ausfindig machen zu können. Deshalb haben wir auf eine Anzeige verzichtet.“

Sich damit abfinden zu müssen, dass diese Suche aufgrund fehlender Anhaltspunkte bezüglich des Verfassers aussichtslos bleiben würde, sei unbefriedigend, gibt Rita Merks zu. 

Ihr Wohnmobil jedenfalls haben Rita und Thomas Merks mittlerweile an einem anderen Stellplatz geparkt. „An die Murmke stellen wir uns nicht mehr!“, betont Rita Merks. „Trotz der guten Lage und der guten Ausstattung muss man Angst haben, was dort für Leute herumlaufen.“

Lesen Sie auch:

Schlimmer Unfall mit 93 Jahren: Biker prallt mit seiner BMW gegen Baum

Bewaffneter Ex-Mann (43) tritt Wohnungstür ein - Paar flüchtet ins Schlafzimmer

Tuberkulose-Fall im MK! Gesundheitsamt ermittelt an zwei Schulen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare