Durch die Wintersonne geblendet: Sieben Verletzte bei Unfall in Balve-Garbeck

+
Einsatz für Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei am Mittwochnachmittag in Garbeck. Dort krachten drei Autos aufgrund der tief stehenden Sonne ineinander.

Garbeck – Die tief stehende Wintersonne sorgte am Mittwochnachmittag für einen heftigen Auffahrunfall in Garbeck, bei dem gleich sieben Personen verletzt wurden. Zwei von ihnen sogar schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr auf der Straße Im Brauke, als der Fahrer eines VW Passat von Garbeck kommend in Richtung Küntrop unterwegs war und wegen der Sonneneinstrahlung etwa 100 Meter vor dem Kreisverkehr seine Fahrt verlangsamte. Das Bremsmanöver bemerkten die hinter dem VW fahrenden Verkehrsteilnehmer zu spät. Zunächst krachte ein Ford Focus in den Passat, dann kam auch ein VW Polo nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rutschte wiederum in den Ford.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst eilten mit einem Großaufgebot zur Unfallstelle. Mehrere Rettungswagen brachten einige der Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Die Unfallautos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme und die Bergung der Verletzten komplett gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare