Druckfrische Balver Wanderkarte liegt vor

+
Michael Bathe und Jürgen Meller präsentierten gestern die druckfrischen Wanderkarten, die ab sofort für 5,90 Euro im Handel zu bekommen sind. ▪

BALVE ▪ Die druckfrischen Wanderkarten der Stadt Balve sind ab sofort im Handel zu bekommen. In einer Auflagenstärke von 2000 Exemplaren sind die Übersichten gedruckt worden.

Zu haben sind sie zum Preis von 5,90 Euro an folgenden Verkaufsstellen: Verkehrsverein Balve im Rathaus; Papierwelt Balve; Schreiben und Schenken Balve; Buchhandlung Kettler-Cremer Neuenrade; Buchhandlung Daub Menden; Buchhandlung am Neuen Markt Hemer; Souvenier-Shops an den Eingängen zur Landesgartenschau Hemer sowie in vielen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben in Balve. Herausgeber der Wanderkarte ist die Stadt Balve. Federführend dabei war Jürgen Meller, der als Wanderführer und Zweiter Vorsitzender der SGV-Abteilung Balve sein Wissen beisteuerte. 16 SGV-Abteilungen in Balve und den Nachbarstädten unterstützten das Vorhaben. Sie bekamen Kartenausschnitte zugeschickt und wurden um Mithilfe gebeten. Eingezeichnet sind rund 1000 Kilometer Wanderwege zwischen Menden und Neuenrade, dem Sorpesee und Hemer. Besonders hervorgehoben ist die Sauerlandwaldroute. „Hier hat es einen Tag vor dem Druck noch eine Routen-Änderung gegeben“, erinnert sich Meller. Darauf konnte aber noch kurzfristig reagiert werden. Auf der Rückseite der Wanderübersicht finden sich Ausflugs- sowie Veranstaltungstipps und Kurzbeschreibungen zu Sehenswürdigkeiten in Balve und der Umgebung.

Die letzten Wanderkarten stammen aus dem Jahr 2000. Damals war noch das Landesvermessungsamt für die Herausgabe verantwortlich. Dafür seien nun aber die Kommunen selbst verantwortlich, so Meller. „Meines Wissens nach sind wir im Balve momentan im Umkreis die einzigen, die eine eigene Wanderkarte haben.“ ▪ sr

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare