Noch kein Pächter gefunden

Nach umfassender Sanierung: Drostenkeller bis Jahresende fertig

+
Die Arbeiten im Drostenkeller sollen in Kürze abgeschlossen sein. Wann sich die Tür für Besucher wieder öffnet, bleibt jedoch ungewiss. 

Balve - Matthias Camminady weiß, was er will: Der Drostenkeller wird bis Ende dieses Jahres fertig renoviert, danach macht er sich auf die Suche nach einem Pächter.

Im Gespräch mit unserer Zeitung sagte der Eigentümer des Drostenhaues: „Ich lasse mir Zeit, denn ich will vernünftige Pächter haben, und keine Eintagsfliegen, die nach sechs Monaten wieder ausziehen.“ Davon habe es in der Vergangenheit mehr als genug gegeben. Nein, er sehe keinen Grund zur Eile: „Dann steht der Drostenkeller eben erst einmal leer.“ 

Erste Gespräche mit Interessenten 

Inzwischen habe Matthias Camminady Gespräche mit mehreren Interessenten auch aus der Umgebung geführt. „Aber noch ist nichts spruchreif“, wiegelt er ab. Auch ein Vertrag mit einer Brauerei zum Bierausschank sei noch nicht abgeschlossen worden. 

Camminady investiert eine sechsstellige Summe in die Sanierung und den Umbau des Drostenkellers, sodass „man endlich wieder jeden hereinlassen kann“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare