Aus Ihr-Platz wird Rossmann

BALVE ▪ Die Drogeriekette Rossmann übernimmt die Balver Ihr-Platz-Filiale an der Hönnetalstraße neben dem Kaufpark. Das bestätigte am Dienstag der leitende Pressesprecher des Unternehmens Stephan-Thomas Klose auf Anfrage unserer Zeitung.

Allerdings gebe es für die Balver Filiale noch keinen Übergabetermin. „Der nächstmögliche Zeitpunkt ist nach derzeitigem Stand der 15. September“, sagte Klose. Derzeit stünden noch Gespräche mit dem Vermieter aus, weil noch nicht alle Details geklärt seien. „Vielleicht schaffen wir es ja auch schon bis zum 1. September“, zeigte sich Klose optimistisch und erläuterte das weitere Prozedere: „Am Stichtag übernimmt Rossmann das Personal. Auch die Ihr-Platz-Waren, die zum Zeitpunkt der Übernahme noch im Laden sind, gehen in Rossmann-Besitz über. Dann wird ein neues Kassensystem installiert, bevor das Ihr-Platz-Sortiment abverkauft wird. Anschließend werden die Regale mit dem Rossmann-Sortiment gefüllt“, sagte der Pressesprecher.

Ob der Laden in diesem Jahr noch komplett „umgeflaggt“ – also mit Rossmann-Schildern ausgestattet werde – sei fraglich. Schließlich habe Rossmann 108 der 490 Ihr-Platz-Filialen bundesweit übernommen. „Die kann man nicht alle von heute auf morgen umbauen“, erklärte Stephan-Thomas Klose. Zentral gelegene und stärker frequentierte Läden – wie beispielsweise die an Bahnhöfen – stünden hier in der Prioritätenliste ganz oben. Hinzu komme, dass das Weihnachtsgeschäft kurz vor der Tür stehe.

Das Wichtigste sei doch, dass die Balver auch zukünftig in einem Drogeriemarkt ihre Produkte einkaufen können und die ehemaligen Ihr-Platz-Mitarbeiter übernommen würden, so der leitende Pressesprecher.

Bereits im Frühsommer war die Balver Schlecker-Filiale geschlossen worden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare