Dritte Staffel der Balver Gutscheine gibt es ab November

+
Vertreter der Banken, des Stadtmarketings, der Druckerei und des Festspielvereins präsentieren die neuen Balver Gutscheine. ▪

BALVE ▪ Die Balver Gutscheine sind in der Stadt längst eine beliebte Währung. Bis gestern kauften die Bürger Geschenk-Coupons im Gesamtwert von über 487 000 Euro. Und das Erfolgsmodell soll weitergehen. Ab November gibt es die Gutscheine bei der Volksbank und der Sparkasse mit neuem Erscheinungsbild. Gestern wurde die dritte Staffel vorgestellt.

Stadtmarketing-Geschäftsführerin Stephanie Kißmer berichtet, dass die neuen Gutscheine bei 82 Teilnehmern einzulösen sind. „Einige sind nicht mehr dabei, dafür haben wir neue hinzugewinnen können“, sagt sie. Unter anderem sind die Festspiele Balver Höhle bei der Neuauflage mit im Boot. „Das ist für Balve ein Gewinn“, so Kißmer. Theo Bösterling, 2. Vorsitzender der Festspielvereins: „Wir erhoffen uns einiges von der Beteiligung. Es ist ein kleiner Beitrag zum Überleben des Vereins.“ Und das nicht nur in finanzieller Hinsicht. „Wir wollen so auch unsere Nähe zur Stadt Balve demonstrieren.“ Ein weiterer neuer Teilnehmer: die Fahrschule Swirski. Die Gutscheine seien also auch gut als Geschenk für Jugendliche geeignet, sagt Kißmer. „Der Balver Gutschein ist sehr facettenreich.“

Sparkassen-Chef Anton Lübke ist hoffnungsvoll, bis zum Jahresende die 500 000-Euro-Marke knacken zu können. „In der Regel werden zwischen 17 000 und 18 000 Euro pro Quartal umgesetzt und das letzte ist erfahrungsgemäß das stärkste.“ Lavinia Heße, Marketingdirektorin der Volksbank im Märkischen Kreis, unterstrich, dass es echtes Geld sei, dass über die Gutscheine in Balve bleibt. „Die Kaufkraft in Balve zu halten, gelingt.“

Ein neues Erscheinungsbild hat den Gutscheinen die Balver Malerin Gabriele Hertin verpasst. Das Aquarell mit einer Balver Ansicht sei „bodenständig“, sagt Stephanie Kißmer. „Wir wollten nichts Modernes.“ Im neuen Gewand werden die Gutscheine drei Jahre lang erhältlich sein. 40 000 Exemplare wurden in der Druckerei Zimmermann produziert.

Die Balver Gutscheine gibt es für 5, 10, 25 und 50 Euro. Allerdings sagt Kißmer: „Die 10-Euro-Gutscheine sind besonders gefragt. Wer 50 Euro verschenken möchte, wählt eher fünf Zehner als einen 50-Euro-Gutschein, um die ganze Vielfalt in Anspruch nehmen zu können.“ Die Gutscheine, die bisher ausgegeben wurden, behalten ihre Gültigkeit und sind bei allen Teilnehmern einzulösen. ▪ Annabell Niemand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare