Gemeinde will für Ersatz sorgen

Dreist: Diebe klauen wertvolle Krippenfigur aus Kirche im MK

+
Aus der Krippe in der St.-Blasius-Kirche wurde eine Hirtenfigur gestohlen. Nun soll Ersatz her.

Balve – Dreister Diebstahl: Bislang noch unbekannte Täter bedienten sich an der Krippe in der Balver St.-Blasius-Kirche. Sie stahlen eine der alten und aus Holz geschnitzten Krippenfiguren.

„Nach dem Abbau der Krippe in der Kirche Anfang dieses Monats steht nun endgültig fest, dass eine der Figuren offensichtlich gestohlen wurde“, sagt Kirchenvorstandsmitglied Ludger Terbrüggen. 

Das Fehlen des Hirten in der Krippe war den Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr aufgefallen. „Wir wussten aber aus Berichten von Gemeinden außerhalb unseres Pastoralverbundes, dass es offenbar Menschen gibt, die sich in der Weihnachtszeit an einzelnen Figuren zu schaffen machen, sie mitnehmen und kurz vor Abbau der Krippen heimlich wieder zurückbringen“, sagt Terbrügen. Darauf hatte man auch in St. Blasius gehofft – letztlich allerdings vergeblich. 

Figur wohl endgültig verloren

Denn: „Doch leider fehlt der Hirte nach wie vor, so dass wir nun endgültig davon ausgehen, dass die wertvolle Krippenfigur verloren ist“, sagt Pfarrer Andreas Schulte. 

Das genaue Alter der Krippenfigur lässt sich nicht mehr ermitteln. Die ältesten Figuren stammen noch aus den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, in den 1950er-Jahren kamen allerdings nach und nach weitere, von dem Künstler Moormann geschaffene Figuren hinzu. 

Großer Verlust für Kirchengemeinde

„Der Diebstahl ist ein großer Verlust für die gesamte Kirchengemeinde und lässt uns einmal mehr kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen, wie respekt- und rücksichtlos Menschen sich an sakralen und sonstigen kirchlichen Gegenständen zu schaffen machen“, sagt Schulte. 

In der jüngsten Sitzung des Kirchenvorstandes wurde beschlossen, eine neue Hirtenfigur durch die Künstler Gebrüder Winkelmann aus Möhnesee-Günne anfertigen zu lassen. Die Brüder hatten bereits im vergangenen Jahr ein Kamels und einen kleinen Kameltreiber für die St.-Blasius-Krippe in die Hönnestadt geliefert. 

Gemeinde hofft auf Spenden

Seinerzeit hatte es eine Spende gegeben, mit der die Anfertigung der beiden Krippenelemente finanziert wurde. Über die Kosten für eine Neunschaffung des Hirten könnten derzeit noch keine Angaben gemacht werden. „Der Kirchenvorstand würde sich aber sehr freuen, wenn es in unserer Gemeinde Mäzene gäbe, die der Gemeinde bei der Beschaffung einer neuen Figur helfen würden“, sagt Terbrüggen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare