Drei Weihnachtslämmchen für Schäfer Linsmann

+
Dirk Linsmann, Sohn von Schäfer Reinhard Linsmann, freut sich über die drei Lämmchen, die in der Nacht des 24. Dezember zur Welt kamen.

Garbeck -  Geruhsame Weihnachtstage, für den Garbecker Wanderschäfer Reinhard Linsmann ein Fremdwort. Ein Teil seiner Herde beweidet derzeit bei dem offenen Wetter die Wiesenflächen hinterm Hemeraner Sauerlandpark. Als Linsmann in Begleitung seiner Sohnes Dirk in der Frühe des Ersten Weihnachtstages zu seiner Herde stieß, wurden die beiden von fröhlichem Lämmchen-Geblöke empfangen.

Drei süße Wollknäuel hatten in der Heiligen Nacht das Licht der Welt erblickt. Flugs wurden diese bereits strammen und quietschfidelen Vierbeiner im Schäferwagen verstaut und mitsamt Muttertier hinüber in die warmen Stallungen nach Garbeck gefahren. Erfreut zeigt sich der Schäfer über das warme und für die Jahreszeit untypische Wetter. Können seine Tiere doch noch frisches Grün zu sich nehmen und nicht daheim im Stall das gehortete Sommerheu vertilgen. Denn irgendwann wird der Winter ins Märkische Sauerland kommen und wer weiß schon, wie lange die Schafe dann von den Heuvorräten zehren müssen. -  toe/ Foto: Töpel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare