Dorian Krumrei regiert die Balver Jungschützen

Dorian Krumrei regiert die Balver Jungschützen.

BALVE ▪ Der 18-jährige Dorian Krumrei konnte am Samstag als erster Regent der Balver Jungschützen gefeiert werden. 155 Schuss fielen und fast eineinhalb Stunden vergingen bis zur Entscheidung. Spannend und kurzweilig war das Schießen, an dem 16 Schützen teilnahmen und auf den Vogel von Clemens Terbrüggen und Konrad Betten anlegten. Schießmeister war Rupert Vogel.

Mit der Proklamation an der Vogelstange verbunden war die Bierdusche, fortgesetzt wurde das Fest dann auf dem Höhlenvorplatz.

Zufrieden mit dem Verlauf des Jungschützenfestes war der Jungschützenvorsitzende Benjamin Preuß, der zuvor auch als Schütze erfolgreich war und sich den Apfel sicherte. Weitere Insignienschützen sind: Sebastian Esland (Zepter), David Völker (Krone und Flügel), Nikolai Klein (Flügel).

Das Tambourcorps Dahle gestaltete einen würdigen Rahmen für diese Veranstaltung, mit der die St. Sebastian-Jungschützen in die Saison starteten. Mit ihnen feierten unter der Vogelstange und vor der Höhle die Jungschützen aus Waltringen, Stemel, Beckum, Eisborn und auch Volkringhausen.

Wie treffsicher die Nachwuchsschützen sind, das verfolgten etwa 100 Zuschauer, darunter Brudermeister Engelbert Prinz von Croy, seine Stellvertreter Wilfried Schweitzer und Detlev Siewers, Schatzmeister Wolfram Schmitz, Ehrenbrudermeister Konrad Betten und auch Pastor Jürgen Bischoff.

Balve hat zwei Vertreter beim Jungschützenfest in Küntrop, denn Dennis Leismann ist nach wie vor „Kaiser“ und darf damit den Ehrenschuss abgeben, während König Dorian Krumrei sich in die Reihe der Neu-Anwärter stellen kann. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare