Dorfversammlung: Mellen aktiver und attraktiver machen

+
Marvin Gödde (vorne) entwickelt im Auftrag Marco Voges (hinten) Konzepte für die grauen Telefonkästen in Mellen.

Mellen - Die erste Dorfversammlung des Jahres fand am Dienstagabend in Mellen statt – und brachte direkt einige kreative Ideen und Aktionen für das laufende Jahr hervor.

Ganz vorne mit dabei: Marvin Gödde. Der 13-Jährige Mellener bekam glatt von Ortsvorsteher Marco Voge den Titel „Künstlerischer Leiter“ verliehen. Der Schüler soll ein Projekt zur Verschönerung des Dorfes unterstützen. 

„An vielen Stellen befinden sich diese grauen Telefonkästen der Telekom, die uns schon lange ein Dorn im Auge sind“, sagte Voge. Diese sollen bemalt werden – die Entwürfe liefert der 13-jährige Gödde. 

„Die ersten hat er bereits vorgestellt. Auf der nächsten Dorfversammlung am 25. April werden fünf bis zehn davon ausgewählt und dann abgestimmt. Schließlich werden sie dann der Telekom offiziell vorgelegt.“ Schließlich soll Gödde dann selbst, gemeinsam mit einigen Jugendlichen und Helfern aus dem Dorf, die grauen Kästen mit Farbe versehen. 

Teilnahme an "Unser Dorf hat Zukunft"

Ein weiterer Punkt der Versammlung war ein Projekt, das wieder in Angriff genommen werden soll: „Wir haben beschlossen, wieder an dem Kreiswettbewerb ,Unser Dorf hat Zukunft‘ teilzunehmen“, sagte Ortsvorsteher Voge.

Dazu seien erste Arbeiten anvisiert worden; das Konzept – wie sich das Golddorf darstellen soll – werde ab sofort erarbeitet.

„Wir sind ein sehr aktives Dorf“, stellte Voge fest. „Und wir wollen noch aktiver und attraktiver werden.“ Deshalb soll ein Dorfabend ins Leben gerufen werden, der voraussichtlich alle zwei Monate stattfinden wird. „Es gibt dazu noch keine konkreten Pläne – aber ein Grundgerüst zu Ideen haben wir bereits.“ 

Im Prinzip gehe es um Kommunikation: Leute aus Mellen können ihre besonderen Geschichten und Erlebnisse erzählen, ebenso wie alte Bräuche des Dorfes ein Thema sein könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare