1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Marco Mzee: Einst per Zufall ins DJ-Dasein

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

DJ Marco Mzee bei einer Après-Ski-Party in der Balver Höhle
Auch bei der 17. Auflage der „Après-Ski-Party“ in der Balver Höhle möchte DJ Marco Mzee für Partystimmung sorgen. © Kolossa, Julius

Marco Mzee, der „DJ der aus den Bergen“, kommt wieder in die Balver Höhle: Bei der beliebten „Après-Ski-Party“ möchte er einmal mehr für Partystimmung sorgen. Unsere Zeitung sprach vorab mit dem DJ.

Beckum/ Balve – Marco Neuhauser, der in Steyr in Oberösterreich geboren wurde und als Koch in Tirol und in der Steyermark gearbeitet hat, hat seit 1989 unter seinem Künstlernamen „Marco Mzee“ seine Berufung als DJ und Entertainer erfahren. Bei der mittlerweile 17. „Après-Ski-Party“ der Beckumer Schützenbruderschaft und des SuS Beckum wird er am Samstag einmal mehr für Partystimmung bei Glühwein, Bier und Pulverschnee sorgen. Unsere Zeitung sprach mit dem DJ:

Marco Mzee, warum sind Sie DJ geworden?

Marco Mzee: Das kann man nach 33 Jahren Berufserfahrung nicht mehr genau sagen. Aber: Letztendlich hat es der Zufall möglich gemacht. Der Zufall hat mich dazu gebracht, dass ich als DJ unterwegs – und glücklich dabei bin.

Wie hängt damit ihr Künstlername „Mzee“ zusammen?

Wir wollten bei der ersten CD-Produktion nicht als DJ Marco auf dem Cover stehen, sondern wir haben einen Künstlernamen gesucht. Und das „Mzee“ wird bei uns im ländlichen Bereich eher als „Mac“ gesagt, und daher entschlossen sich dann Plattenfirma und Produzent, diesen „Mzee“ zu erfinden. Eigentlich heißt „Mzee“ nichts anderes als „Master of Zeremonial“.

In der Balver Höhle waren Sie 2016, 2017 und 2019. Dann kam die Corona-Pause – jetzt sind Sie wieder da. Wie geht es Ihnen dabei?

Mir geht es eigentlich sehr gut. Ich habe während dieser Pause nach einem Jahr einen eigenen Party-Radio-Sender „PowerplayFm“ gegründet. Wir haben dafür das Motto „Après-Ski und Volksfest-Musik 24 Stunden“ ausgewählt. Und das bedeutet, dass ohne Nachrichten und ohne das Wort „Corona“ zu erwähnen, sowie ohne Werbeunterbrechungen gesendet wird. Das heißt also: Hier läuft rund um die Uhr nur Partymusik und Volksfestmusik. Der Unterschied zwischen Après-Ski und Volksfest ist dabei eigentlich nur traditionellen Ursprungs. Aber es ist keine Volksmusik dabei.

Neue Single, neue Playlist zusammengestellt – oder wie haben Sie die Pause überstanden?

Ich habe zwei Single-Auskopplungen mit dem Komponisten Marc Pircher produziert. Mit der letzten Nummer „Knallrot“ wurde dabei eine extra Après-Ski-Version erstellt. Und jetzt fertig geworden ist „Die Rose vom Wörthersee“ – und wird somit in der Balver Höhle zu hören sein. Sie ist komplett neu arrangiert – zwar mit gleichem Text, aber musikalisch haben wir uns dafür ganz schön ins Zeug gelegt.

Der wievielte Auftritt ist Balve für Sie in diesem Jahr?

Es ist der 72. Auftrittstag in dieser Saison. Davon war ich 17 Tage in Bad Canstatt auf der Wasen in der Schwabenwelt, und 24 Tage in Mayrhofen im Brückenstadl, wo ich jeden Winter verbringe.

Worauf können sich die Besucher auf der Après-Ski-Party in Balve freuen?

Auf eine sehr entspannte, lustige Party, wo alles andere Links liegen bleibt. Es soll eine Party werden, wo wir einfach nur feiern und wieder einmal traditionell Après-Ski-Hits am laufenden Band hören werden.

Was sind Ihre nächsten Pläne als DJ?

Wir fahren am Montag gleich wieder ins Aufnahmestudio für einen Videodreh für „Die Rose vom Wörthersee“. Und dann habe ich noch drei Wochenenden mit Auftritten. Zwei Mal davon bin ich in Belgien, und ab 18. Dezember geht es wieder in die Wintersaison. Gott sei Dank. Wir sind dann wieder in Mayrhofen im Zillertal.

Vielen Dank für das Gespräch!

Eintrittskarten: Tickets für die Aprè-Ski-Party in der Balver Höhle, bei der 1500 Gäste erwartet werden, sind im Vorverkauf zum Preis von elf Euro bei der Vereinigten Sparkasse im MK, im Fitnessstudio Life in Garbeck, im Musikgeschäft „Die Rille“ in Menden, bei der Podologie Freiburg, im Metropol in Sundern sowie bei Aktiven des Schützenvereins und des Sportvereins erhältlich. Wie zuletzt ist die Veranstaltung nur für Gäste über 18 Jahren zugänglich. Beginn ist um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr).

Auch interessant

Kommentare