Dekanatspastoralkonferenz bereitet Firmung vor

+
Weihbischof Hubert Berenbrinker ▪

LANGENHOLTHAUSEN ▪ Die Firmung im Dekanat Märkisches Sauerland ist in diesem Jahr mit der sogenannten Visitation der Pfarrgemeinden durch Weihbischof Hubert Berenbrinker verbunden. Alle sechs Jahre sind diese Besuche in den Gemeinden vorgesehen. Zur Vorbereitung der Rundreise haben sich gestern 60 Priester, Diakone und Gemeindereferenten zur Dekanatspastoralkonferenz in der Grundschule Langenholthausen getroffen.

Zunächst gab der Weihbischof den pastoralen Mitarbeitern des Dekanats, zu dem die Städte Balve, Menden, Hemer und Iserlohn sowie die Gemeinden in Affeln, Altenaffeln und Küntrop zählen, in der nichtöffentlichen Sitzung einige Hinweise für die Firmung und die Visitation.

28 Firmfeiern in elf Pastoralverbünden liegen in diesem Jahr an. Im Rahmen der Visitation wird es Gespräche mit allen 78 Mitarbeitern aus den Gemeinden geben. Darüber hinaus werden einige katholische Einrichtungen wie Schulen und Altenheime besucht. Auf Pastoralverbundsebene soll es ein Gespräch mit dem Verbundsrat und dem Finanzausschuss geben. Zu den Sonderveranstaltungen zählen Treffen mit den Mitarbeitern des Pfarrsekretariats und den Religionslehrern. Auch ein Treffen mit den Bürgermeistern und dem Landrat ist geplant.

Der Zeitraum, in dem die Firmungen und die Visitationen stattfinden, beginnt am 3. Juni und endet am 30. September.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der Konferenz war das Thema „Glaubensweitergabe an junge Menschen“. Passend: Direkt im Anschluss zelebrierte der Weihbischof eine Vesper in der Jugendkirche. Dabei segnete er die Gäste, unter ihnen viele Firmlinge und deren Familien, in Erinnerung an die Taufe. ▪ acn

Termine der Firmfeiern:

▪ 18. September um 15 Uhr, Kirche St. Johannes Langenholthausen

▪ 25. September um 10 Uhr, Kirche Heilige Drei Könige Garbeck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare