Dachstuhlbrand in Höveringhausen

BALVE ▪ Ein Garbecker Feuerwehrmann musste am Donnerstagabend ausrücken, um einen Brand im Dachstuhl seines eigenen Hauses zu löschen.

Das heftige Gewitter hatte am Donnerstagabend schlimme Folgen. Um kurz nach 21 Uhr wurde die Garbecker Feuerwehr alarmiert. Den Einsatzkräften war ein Gebäudebrand nach Blitzeinschlag in Höveringhausen gemeldet worden. Der Löschzug konnte schnell ausrücke. Er war erst kurze Zeit vorher von einem Einsatz – ein Containerbrand im Gewerbegebiet – ins Gerätehaus zurück gekehrt. In dem ersten Fahrzeug, das den Brandort erreichte, saß auch der Besitzer des betroffenen Hauses. Beim Eintreffen der Wehr drangen Rauch und Flammen im Bereich des Schornsteins aus dem Dachstuhl.

Während ein Angriffstrupp den Brandherd über den Dachboden erreichte, wurde zeitgleich auch die Drehleiter der ebenfalls alarmierten Löschgruppe Balve in Aktion gebracht. Von innen und außen wurde der Brand schließlich bekämpft. „Dabei haben wir versucht, möglichst sparsam mit Wasser umzugehen, um den Schaden geringer zu halten“, informierte Feuerwehrsprecher Kai Gaberle gestern.

Auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern wurden die Dachpfannen entfernt, um den Brandherd vollständig löschen zu können. Zusätzlich wurden die Wehrmänner aus dem benachbarten Neuenrade angefordert, die über eine Wärmebildkamera verfügen und mit dieser nach weiteren Glutnestern im Dachbereich suchten.

Nach etwa zwei Stunden konnte die rund 50 Wehrmänner ihren Einsatz beenden. Die Einsatzkräfte halfen zuletzt auch dabei, das abgedeckte Dach mit Planen vor Regen zu schützen. Neben der Feuerwehr war auch das Rote Kreuz vor Ort. J sim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare