Designerin entwickelt Kollektion

Modisch trotz Corona: Schutzmasken mit Mammut-Motiven

+
Arbeit an der Nähmaschine: Modedesignerin Christina Schulte stellt Masken her, die vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen sollen.

Balve – Masken aus Balve für Balver mit dem Mammut als Aufdruck oder dem Schriftzug „100% Balver“ – Christina Schulte macht es für die Hönnestädter möglich, auch in Zeiten von Corona ein Zeichen zu setzen und sich zu ihrer Kommune zu bekennen.

Denn die freiberufliche Modedesignerin, die in ihren neun Berufsjahren unter anderem für die Textilketten Ernsting’s family und Kik gearbeitet hat, lässt diese besonderen Masken unter ihrem Markennamen „Christina Schulte Design“ anfertigen – wie auch T-Shirts, Pullover, Hoodies und Schals.

„Da die Corona-Pandemie auch gravierende Auswirkungen auf die Textilbranche hat, habe ich mich kurzerhand entschlossen, mich nach Jahren wieder selber an die Nähmaschine zu setzen, um Behelfsmasken für Familie und Freunde zu nähen“, erzählt Schulte im Gespräch mit der Süderländer-Redaktion. 

Modedesignerin Christina Schulte an ihrer Nähmaschine.

Coronavirus in Balve: Besondere Maskenmodelle

Auf die Idee wurde sie von einer Freundin gebracht, die Schulte bat, eine Maske für sich und ihre Tochter zu nähen. Dass Christina Schulte besondere Maskenmodelle fertigt, sprach sich in der Hönnestadt sehr schnell herum, so dass sie nach einem Tag Anfragen für mehr als 500 Stück hatte. 

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Liveticker.

Um die Masken noch einzigartiger zu gestalten, machte sie sich an die Arbeit, eine Balver-Mammmut-Behilfsmasken-Kollektion zu entwerfen. Die Prototypen fanden Gefallen, für die Verarbeitung wurde ein Unternehmen gefunden, für die Vermarktung ein Onlineshop eingerichtet. Die Maske an sich sei so konzipiert, das innen noch ein Fach für einen Schutzfilter eingenäht sei, stellte die Designerin die Besonderheit ihrer Kollektion vor. Die Lieferzeit betrage drei bis fünf Werktage.

Die Balverin Christina Schulte (34) ist Modedesignerin und Social-Media-Managerin. Seit 2018 ist Schulte selbstständig als freiberufliche Designerin. Sie stellt Drucke und Kollektionen für die Textilbranche her, vertreibt aber auch ihre eigenen Produkte. Interessierte können sich die Masken, die zum Stückpreis von 13,49 Euro verkauft werden, online unter www.christina-schulte-design.de anschauen und bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare