Ab 19. Mai

Museum wird zur „Einbahnstraße“: Luisenhütte öffnet wieder

+
Die Luisenhütte öffnet ab 19 Uhr wieder. Allerdings unter Corona-Bedingungen.

Wocklum - Nach rund zwei Monaten öffnet am Dienstag, 19. Mai, die Luisenhütte in Wocklum wieder.

Durch die Einführung eines Hygienekonzeptes können die Richtlinien des Infektionsschutzes eingehalten werden: Desinfektionsmittelspender, Schutzscheiben-Vorrichtungen für das Personal und erhöhte Reinigungsintervalle. 

Die Museumstechniker Andreas Gerstendorf und Ralf Jellema haben die Maßnahmen vorbereitet: „Wir haben die Rundgänge in dem Museum als ‚Einbahnstraßen‘ gestaltet. So wird vermieden, dass man sich auf engem Raum begegnet“, so Jellema. In der Luisenhütte klappt das ohne große Einschränkungen, wie der Techniker deutlich macht. 

Coronavirus in Balve: Aufsteller und Absperrungen

Durch Aufsteller und Absperrungen wird der Besucher durch die neu strukturierten Rundgänge geleitet. Besucher und Personal müssen eine Schutzmaske tragen. Die Mitmachstationen sind außer Betrieb. Museumspädagogische Angebote und Führungen finden bis auf Weiteres nicht statt. 

Die Luisenhütte öffnet dienstags bis freitags jeweils von 9.30 bis 17 Uhr. An Wochenenden von 11 bis 18 Uhr. Durch die Vorgaben des Landes dürfen 40 Besucher gleichzeitig die historische Verhüttungsanlage besuchen. 

Auch Drahtmuseum in Altena öffnet wieder

Neben der Luisenhütte öffnet als weiteres Museum des Kreises ab 19. Mai auch das Drahtmuseum in Altena wieder. Die Burg Altena dagegen vorerst nicht. Hier werde laut Kreis noch an einem Konzept getüftelt.

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier im MK-Liveticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare