Coronavirus in Balve

Verstoß gegen Schutzverordnung - 30 junge Menschen fallen unangenehm auf

+

Balve - Einen Verstoß gegen die Coronaschutzverordnung hat die Polizei am Mittwochabend mit einem Platzverweis für 30 junge Menschen beendet.

Die hatten sich im Park an der St.-Blasius-Kirche getroffen und Anwohner durch laute Musik auf sich aufmerksam gemacht. Die Anwohner meldeten deshalb gegen 20 Uhr bei der Polizei eine Ruhestörung. 

Als die Beamten eintrafen, hatten die jungen Leute die Musik zwar schon leiser gedreht, allerdings fiel den Beamten auf, dass sie ohne Mund- und Nasenbedeckung viel zu eng beisammen waren. Die Streife habe die Gruppe darüber aufgeklärt und sei dann ohne weitere Maßnahmen wieder weggefahren, berichtete Polizei-Pressesprecher Christof Hüls. 

Coronavin Balve: Polizei muss ein zweites Mal kommen

Eine halbe Stunde später habe sich dann erneut ein Anwohner wegen zu lauter Musik beschwert. Diesmal griffen die Beamten durch: „Sie haben sich lange mit den jungen Leuten unterhalten und dann 30 Platzverweise ausgesprochen“, berichtete Hüls, dass die Polizei die Party schließlich aufgelöst habe.

Zuvor war in dieser Woche ein Corona-Fall im Übergangswohnheim In der Helle bekannt geworden. Alle 36 Bewohner stehen unter Quarantäne.

Mehr zum Coronavirus und den Auswirkungen auf die Region lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare